2 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Sprachdidaktik - Fremdsprachendidaktik, Fremdsprachenlehr- und -lernforschung, Fremdsprachenunterricht, Handlungsorientierung, Lernorientierung, Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen, Performative Spiele, Dramapädagogik

Jahr
2011

Neuware. Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Fremdsprachendidaktik, Fremdsprachenlehr- und -lernforschung, Fremdsprachenunterricht, Handlungsorientierung, Lernorientierung, Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen, Performative Spiele, Dramapädagogik, Evozierte Sprachdiagnose grammatischer Fähigkeiten, Ganzheitlichkeit, Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung, Language Acquisition Device, Vokabel. Auszug: Fremdsprachendidaktik ist das wissenschaftliche Fach vom Lehren und Lernen fremder Sprachen in Bildungsinstitutionen oder im Privatunterricht. Als Theorie der Unterrichtspraxis reflektiert sie das Zusammenwirken der institutionellen, personellen und fachlich-inhaltlichen Gegebenheiten des Fremdsprachenunterrichts (vgl. Bezugswissenschaften) und leitet daraus begründete Vorschläge und Empfehlungen für dessen Ziele sowie die Gestaltung geeigneter Unterrichtsarrangements ab. Zentraler Gegenstand der Fremdsprachendidaktik als Fachdidaktik ist das Lehren und Lernen von Sprachen, die von den Lernenden nicht als Muttersprachen beherrscht werden, sondern als Fremd- bzw. Zweitsprache (= L2) gelernt werden. Dementsprechend befasst sie sich In Deutschland ist das Fach an Wissenschaftlichen Hochschulen (Universitäten, in Baden-Württemberg auch an Pädagogischen Hochschulen) sowie an den Seminaren für die Schulpraktische Ausbildung (vgl. Lehramtsreferendariat) institutionalisiert. Im angelsächsischen Raum spricht man meist von "Second Language Acquisition Research". In der fremdsprachendidaktischen Forschung sind mehrere Verfahren üblich: Selbstverständlich lassen sich die in der Praxis eingesetzten Verfahren nicht immer scharf der einen oder anderen Kategorie zuordnen. Eine Kombination mehrerer Methodenansätze findet vor allem bei der sog. Methodentriangulation statt (z.B. Kombination statistischer Datenauswertung mit zusätzlicher Befragung der beteiligten Schüler und Lehrer sowie Auswertung begleitender Dokumente). Ein besonders stark auf die Erforschung und Veränderung bestehender Unterrichtspraxis bezogener Sonderfall explorativ-interpretativer Forschung ist die Handlungs- oder Aktionsforschung: Während Forschung beispielsweise über die Geschichte der Institutionen und Richtlinien hermeneutisch-interpretatorisch erfolgt, ist Forschung im Bereich der Methodik auf die Praxis ausgerichtet. Hier gibt es verschiedene Zugänge. In der Regel werden Theorien in der Wissenschaft entwic

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 13,68 € + 1,50 € Versand