11 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Überall stecken Gefühle drin - Alltagsintegrierte Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen für 3- bis 6-jährige Kinder

Neuware. „Überall stecken Gefühle drin“ weist auf das enorme Potenzial hin, sozial-emotionale Kompetenzen in Alltagssituationen in Kitas zu fördern. Das Buch zeigt, wie Kinder lernen, mit den eigenen Gefühlen und den Gefühlen anderer angemessen umzugehen, sich an soziale Regeln zu halten, selbstständig zu handeln und mit anderen zu kooperieren. Zusätzlich erhalten Fachkräfte in diesem Praxisbuch Anregungen zur Reflexion ihrer Arbeit.

Prof. Dr. Tanja Jungmann, Dipl.-Psych., lehrt sonderpädagogische Frühförderung und Sprach-behindertenpädagogik an der Universität Rostock. Sie veröffentlichte im Reinhardt Verlag bereits das Buch „Frühe sprachliche Bildung und Förderung“ – zusammen mit Prof. Dr. Timm Albers. Prof. Dr. Katja Koch, Sonderschulpäd., ist Professorin für frühe Sonderpädagogische Entwicklungsförderung an der Universität Rostock. Andrea Schulz, Dipl.-Päd. (Rehab.), ist als Päd-agogin in Mecklenburg-Vorpommern tätig.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 19,90 € + 0,00 € Versand

Überall steckt Mathe drin - Alltagsintegrierte Förderung mathematischer Kompetenzen für 3- bis 6-jährige Kinder

Neuware. „Überall steckt Mathe drin“ zeigt, dass der Alltag der Kinder in Kindertageseinrichtungen voller Muster, Strukturen, Formen und Zahlen steckt. In diesem Buch wird praxisnah Grundlagenwissen zur Entwicklung mathematischer Basiskompetenzen im Alter von 3 bis 6 Jahren vermittelt. Illustriert durch viele Beispiele wird gezeigt, wie diese Kompetenzen alltagsintegriert gefördert werden können.

Prof. Dr. Katja Koch, Sonderschulpäd., ist Professorin für frühe Sonderpädagogische Entwicklungsförderung
an der Universität Rostock.Andrea Schulz, Dipl. Päd. (Rehab.), ist als Pädagogin in Mecklenburg-Vorpommern tätig.
Prof. Dr. Tanja Jungmann, Dipl.-Psych., lehrt sonderpädagogische Frühförderung und Sprachbehindertenpädagogik an der Universität Rostock. Sie veröffentlichte im Reinhardt Verlag bereits das Buch "Frühe sprachliche Bildung und Förderung" - zusammen mit Prof. Dr. Timm Albers.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sopaed.uni-rostock.de/forschung/projekt-kompass/.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 19,90 € + 0,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 26,00 € + 2,90 € Versand

Sang an Aegir". Edda-Rezeption. Nordische Mythen um 1900. Herausgegeben von Katja Schulz und Florian Heesch. Mit einer Einleitung von Katja Schulz. Mit einem Register. - (=Edda-Rezeption, Band 1).

391 (1), 16 Seiten mit vielen Abbildungen und Noten. 25,1 x 17,4 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit einer Verlagsbeilage: Nordistik bei Winter. Götterdämmerung und Walküren, Balder und Ægir - die nordischen Mythen aus Liederedda und Snorra Edda erlebten zum Ende des 19. Jahrhunderts hin international eine Popularität, die sich zu einer regelrechten Mode auswuchs. Über Literatur, bildende Kunst und Oper hinaus erfasste sie weite Bereiche des Kultur- und Alltagslebens. Der Sammelband untersucht Aspekte und Bedingungen dieser Mode an Beispielen aus England, Skandinavien und dem Deutschen Reich. Er thematisiert den großen Einfluss Richard Wagners mit seiner Opern-Tetralogie Der Ring des Nibelungen (1876) und interessiert sich insbesondere für die Fähigkeit der nordischen Mythen, sich den Bedingungen aller Medien anzupassen, deren Grenzen zu überschreiten und verschiedene Medien zu kombinieren: in illustrierten Büchern, Opern und Oratorien, im Bühnenbild, in Werbung und Propaganda. Zahlreiche Abbildungen machen dies anschaulich. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 893 Edda Rezeption Großbritannien Skandinavien Deutschland Geschichte 1837-1900, Literatur in anderen germanischen Sprachen, Altisländisch Aufsatzsammlung; Edda ; Aufsatzsammlung, Literatur in anderen germanischen Sprachen, Skandinavistik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Sagas, Sagen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen, Rezeption

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 30,00 € + 2,60 € Versand

Sang an Aegir". Edda-Rezeption. Nordische Mythen um 1900. Herausgegeben von Katja Schulz und Florian Heesch. Mit einer Einleitung von Katja Schulz. Mit einem Register. - (=Edda-Rezeption, Band 1).

391 (1), 16 Seiten mit vielen Abbildungen und Noten. 25,1 x 17,4 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit einer Verlagsbeilage: Nordistik bei Winter. Götterdämmerung und Walküren, Balder und Ægir - die nordischen Mythen aus Liederedda und Snorra Edda erlebten zum Ende des 19. Jahrhunderts hin international eine Popularität, die sich zu einer regelrechten Mode auswuchs. Über Literatur, bildende Kunst und Oper hinaus erfasste sie weite Bereiche des Kultur- und Alltagslebens. Der Sammelband untersucht Aspekte und Bedingungen dieser Mode an Beispielen aus England, Skandinavien und dem Deutschen Reich. Er thematisiert den großen Einfluss Richard Wagners mit seiner Opern-Tetralogie Der Ring des Nibelungen (1876) und interessiert sich insbesondere für die Fähigkeit der nordischen Mythen, sich den Bedingungen aller Medien anzupassen, deren Grenzen zu überschreiten und verschiedene Medien zu kombinieren: in illustrierten Büchern, Opern und Oratorien, im Bühnenbild, in Werbung und Propaganda. Zahlreiche Abbildungen machen dies anschaulich. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 893 Edda Rezeption Großbritannien Skandinavien Deutschland Geschichte 1837-1900, Literatur in anderen germanischen Sprachen, Altisländisch Aufsatzsammlung; Edda ; Aufsatzsammlung, Literatur in anderen germanischen Sprachen, Skandinavistik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Sagas, Sagen, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Sprachwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Hermeneutik, Kulte, Mythen, Kulturanthropologie, Metaphysik, Kulturepochen, Initiation, Kosmologie, Ritus, Ethnopsychoanalyse, Volksglaube, Anthropologie, Philosophie, Volkskunde, Mythologie, Kulturgeschichte, Magisches Weltbild, Archetypen, Rezeption

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 30,00 € + 2,60 € Versand

Sang an Aegir". Edda-Rezeption. Nordische Mythen um 1900. Herausgegeben von Katja Schulz und Florian Heesch. Mit einer Einleitung von Katja Schulz. Mit einem Register. - (=Edda-Rezeption, Band 1).

391 (1), 16 Seiten mit vielen Abbildungen und Noten. 25,1 x 17,4 cm. Illustrierter Pappband.
Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit einer Verlagsbeilage: Nordistik bei Winter. Götterdämmerung und Walküren, Balder und Ægir - die nordischen Mythen aus Liederedda und Snorra Edda erlebten zum Ende des 19. Jahrhunderts hin international eine Popularität, die sich zu einer regelrechten Mode auswuchs. Über Literatur, bildende Kunst und Oper hinaus erfasste sie weite Bereiche des Kultur- und Alltagslebens. Der Sammelband untersucht Aspekte und Bedingungen dieser Mode an Beispielen aus England, Skandinavien und dem Deutschen Reich. Er thematisiert den großen Einfluss Richard Wagners mit seiner Opern-Tetralogie Der Ring des Nibelungen (1876) und interessiert sich insbesondere für die Fähigkeit der nordischen Mythen, sich den Bedingungen aller Medien anzupassen, deren Grenzen zu überschreiten und verschiedene Medien zu kombinieren: in illustrierten Büchern, Opern und Oratorien, im Bühnenbild, in Werbung und Propaganda. Zahlreiche Abbildungen machen dies anschaulich.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 30,00 € + 2,70 € Versand

"Sang an Aegir". Edda-Rezeption. Nordische Mythen um 1900. Herausgegeben von Katja Schulz und Florian Heesch. Mit einer Einleitung von Katja Schulz. Mit einem Register. - (=Edda-Rezeption, Band 1).

Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Mit einer Verlagsbeilage: Nordistik bei Winter. Götterdämmerung und Walküren, Balder und Ægir - die nordischen Mythen aus Liederedda und Snorra Edda erlebten zum Ende des 19. Jahrhunderts hin international eine Popularität, die sich zu einer regelrechten Mode auswuchs. Über Literatur, bildende Kunst und Oper hinaus erfasste sie weite Bereiche des Kultur- und Alltagslebens. Der Sammelband untersucht Aspekte und Bedingungen dieser Mode an Beispielen aus England, Skandinavien und dem Deutschen Reich. Er thematisiert den großen Einfluss Richard Wagners mit seiner Opern-Tetralogie Der Ring des Nibelungen (1876) und interessiert sich insbesondere für die Fähigkeit der nordischen Mythen, sich den Bedingungen aller Medien anzupassen, deren Grenzen zu überschreiten und verschiedene Medien zu kombinieren: in illustrierten Büchern, Opern und Oratorien, im Bühnenbild, in Werbung und Propaganda. Zahlreiche Abbildungen machen dies anschaulich.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 30,00 € + 5,80 € Versand

Bild Lücke Deutschland - Kaliningrader Studierende sprechen über Deutschland

Verlag
ibidem
Jahr
2014

Neuware. Die Arbeit ist eine Auswertung von Interviews mit russischen Studierenden der Germanistik in Kaliningrad. Ausgehend von der Frage, welche Vorstellungen diese Studierenden von Deutschland haben, wurde bei der Analyse der Interviews deutlich, dass es zum einen in sich geschlossene, kohärente Bilder von Deutschland in den Köpfen der jungen Russinnen und Russen gibt. Darüber hinaus kam aber auch zum Vorschein, dass diese Bilder Lücken aufweisen. Die Lücken kommen erst im Gespräch, im Dialog zum Vorschein. Lücken gibt es in Bezug auf das gegenwärtige Deutschland, das von den Studierenden aus Kaliningrader Perspektive betrachtet wird, also auch in Bezug auf Kaliningrad. Der Ort Kaliningrad, das ehemalige deutsche Königsberg, ist ein deutsch-russischer Bezugspunkt, der zeitliche und räumliche Grenz-Verläufe aufweist, die jedoch in den Gesprächen als hybride erscheinen. Lücken sind hier als der Anfang eines Dialoges zu sehen. Bilder und Lücken sind Denkfiguren, die zwischen den Vorstellungen von der jeweils der anderen Kultur stehen und diese so operierbar/handhabbar machen. In der vorliegenden Arbeit wird die Dynamik von Bild und Lücke aufgezeigt.

Nach ihrem Studium der Slawistik, Osteuropäischen Geschichten und BWL in Potsdam, Wolgograd und Bonn und der Absolvierung des Studienganges Deutsch als Fremdsprache lebte und arbeitete Katja Grupp von 2004-2009 als DAAD-Lektorin in Kaliningrad. Die vorliegende Studie entstand in der Zeit zwischen 2008-2012.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 39,90 € + 0,00 € Versand

Edda-Rezeption 02. Eddische Götter und Helden / Eddic Gods and Heroes - Milieus und Medien ihrer Rezeption / The Milieux and Media of Their Reception

Neuware. Der Comic-Held Mighty Thor gehört – jedenfalls im Marvel-Universe – ganz offiziell zu den Superhelden, Frithjof war im ausgehenden 19. Jahrhundert nicht minder populär, und Odin wird von brasilianischen Neuheiden verehrt, die mit dem Gott vielleicht über den Konsum von Heavy Metal Musik bekannt geworden sind.
Die nordischen Götter und Helden, von denen zunächst, im 13. Jahrhundert, vor allem die Liederedda und die Snorra Edda berichten, sind längst alles andere als ›Buchwissen‹ und haben mit den immer internationaler sich verbreitenden Medien auch weit über Europa hinaus Anhänger gefunden. Ein neues Phänomen ist das nicht; schon im 19. Jahrhundert kam ein entscheidender Impuls zur Popularisierung aus der Welt der Musik: mit Richard Wagners ‚Ring des Nibelungen’, der seinerseits außer auf die Musik auch ausstrahlte in die bildende Kunst, in Literatur, Alltagskultur, Propaganda und Bühnenkunst.
Der Sammelband beleuchtet die Bewegung nordischer Mythen durch Medien und Milieus in verschiedenen europäischen und außereuropäischen nationalen und transnationalen Kontexten. Zu den untersuchten Aspekten zählen Literatur, Comics und Propaganda, Oper, Heavy Metal und Ballett, bildende Kunst, völkisches Drama und neopagane Mythenportale.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 42,00 € + 0,00 € Versand

Riesen - Von Wissenshütern und Wildnisbewohnern in Edda und Saga

Neuware. Sie sind vielköpfige Scheusale oder anmutige Schönheiten, mächtige Königsmacher oder mannstolle Weiber - in der altnordischen Literatur spielen die Riesen eine ebenso wichtige wie heterogene Rolle. Die nähere Betrachtung, in deren Zentrum die eddischen Lieder und Vorzeitsagas des skandinavischen Mittelalters stehen, zeigt: Riesen zeichnen sich nicht zwangsläufig durch übermenschliche Größe aus, wohl aber durch außergewöhnliche Macht und Zauberkundigkeit. Erzählerisch dienen sie in den oft sehr witzigen Episoden daher immer wieder dazu, schwer erklärliche Sachverhalte zu erörtern oder rechtfertigen. Sie stehen hinter Naturereignissen wie Stürmen oder ausbleibenden Fischschwärmen und betreten die Bühne, wenn es um gesellschaftliche Fragestellungen geht: das Rollenverhältnis zwischen Mann und Frau, die Legitimation eines Herrschers oder die Auseinandersetzung des Christentums mit alten heidnischen Bräuchen.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 48,00 € + 0,00 € Versand