8 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Der Honig [Gebundene Ausgabe] von Josef Lipp (Autor), Günther Vorwohl (Mitarbeiter), Gabriele Lipp (Mitarbeiter) Handbuch der Bienenkunde

Auflage: 3., vollst. neubearb. u. erw. Aufl. Zustand: gebraucht - sehr gut, Das Buch bietet umfassende Informationen zu allen Aspekten des Honigs, von der Entstehung über die Gewinnung durch den Imker bis zur Vermarktung. Breiten Raum nehmen auch die Inhaltsstoffe des Honigs sowie seine Verwendung in der Medizin ein. Die anschauliche Darstellungsform vermittelt dem Fachmann alles erforderliche Wissen und ist zugleich auch für interessierte Laien verständlich. Inhalt: Inhalt: Allgemeines über den Honig: Geographische und pflanzliche Unterschiede. Die grobsinnlich wahrnehmbaren Eigentümlichkeiten des Honigs. Honigmarkt weltweit. Honigmarkt Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Rohstoffe des Honigs: Der Siebröhrensaft. Der Nektar. Der Honigtau. Pollen. Rohstoffsammeln und Honigbereitung durch die Bienen. Organe der Honigbiene. Gewinnung und Behandlung des Honigs durch den Imker: Entnahme der Waben aus dem Volk. Gewinnung des Heidehonigs. Honiglagerung und Verkauf. Physikalische und chemische Eigenschaften des Honigs: Säuregehalt und pH-Wert in Blüten und Honigtau. Oxidations- und Reduktionseigenschaften. Geschmack und Geruch. Spezifische Wärmekapazität. Inhaltsstoffe des Honigs. Grundzüge der Honiguntersuchung und -beurteilung. Nachweis von Honigverfälschungen. Substanzveränderungen von Honig während der Lagerung und unter Hitzeeinwirkungen. Honig in der Medizin: Antibakterielle Wirkung. Wundbehandlung. Wert und Verwendung des Honigs. Gesetzliche Bestimmungen über Honig. Wichtige Anschriften. Literaturverzeichnis. Co-Autor Günther Vorwohl, Gabriele Lipp Zusatzinfo 8 farb. Taf., 66 Abb., 30 Tab. Sprache deutsch Einbandart Pappe Sachbuch Ratgeber Natur Technik Tiere Tierhaltung Biologie Landwirtschaft Gartenbau Forstwirtschaft Fischerei Ernährung Hobbytierhaltung Honig Imkerei Miel honey ISBN-10 3-8001-7417-0 / 3800174170 ISBN-13 978-3-8001-7417-1 / 9783800174171 Imker Imkerei Bienen Das Buch bietet umfassende Informationen zu allen Aspekten des Honigs, von der Entstehung über die Gewinnung durch den Imker bis zur Vermarktung. Breiten Raum nehmen auch die Inhaltsstoffe des Honigs sowie seine Verwendung in der Medizin ein. Die anschauliche Darstellungsform vermittelt dem Fachmann alles erforderliche Wissen und ist zugleich auch für interessierte Laien verständlich. Inhalt: Inhalt: Allgemeines über den Honig: Geographische und pflanzliche Unterschiede. Die grobsinnlich wahrnehmbaren Eigentümlichkeiten des Honigs. Honigmarkt weltweit. Honigmarkt Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Rohstoffe des Honigs: Der Siebröhrensaft. Der Nektar. Der Honigtau. Pollen. Rohstoffsammeln und Honigbereitung durch die Bienen. Organe der Honigbiene. Gewinnung und Behandlung des Honigs durch den Imker: Entnahme der Waben aus dem Volk. Gewinnung des Heidehonigs. Honiglagerung und Verkauf. Physikalische und chemische Eigenschaften des Honigs: Säuregehalt und pH-Wert in Blüten und Honigtau. Oxidations- und Reduktionseigenschaften. Geschmack und Geruch. Spezifische Wärmekapazität. Inhaltsstoffe des Honigs. Grundzüge der Honiguntersuchung und -beurteilung. Nachweis von Honigverfälschungen. Substanzveränderungen von Honig während der Lagerung und unter Hitzeeinwirkungen. Honig in der Medizin: Antibakterielle Wirkung. Wundbehandlung. Wert und Verwendung des Honigs. Gesetzliche Bestimmungen über Honig. Wichtige Anschriften. Literaturverzeichnis. Co-Autor Günther Vorwohl, Gabriele Lipp Zusatzinfo 8 farb. Taf., 66 Abb., 30 Tab. Sprache deutsch Einbandart Pappe Sachbuch Ratgeber Natur Technik Tiere Tierhaltung Biologie Landwirtschaft Gartenbau Forstwirtschaft Fischerei Ernährung Hobbytierhaltung Honig Imkerei Miel honey ISBN-10 3-8001-7417-0 / 3800174170 ISBN-13 978-3-8001-7417-1 / 9783800174171 Imker Imkerei Bienen

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 135,95 € + 0,00 € Versand

Der Honig [Gebundene Ausgabe] von Josef Lipp (Autor), Günther Vorwohl (Mitarbeiter), Gabriele Lipp (Mitarbeiter) Handbuch der Bienenkunde

Das Buch bietet umfassende Informationen zu allen Aspekten des Honigs, von der Entstehung über die Gewinnung durch den Imker bis zur Vermarktung. Breiten Raum nehmen auch die Inhaltsstoffe des Honigs sowie seine Verwendung in der Medizin ein. Die anschauliche Darstellungsform vermittelt dem Fachmann alles erforderliche Wissen und ist zugleich auch für interessierte Laien verständlich. Inhalt: Inhalt: Allgemeines über den Honig: Geographische und pflanzliche Unterschiede. Die grobsinnlich wahrnehmbaren Eigentümlichkeiten des Honigs. Honigmarkt weltweit. Honigmarkt Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Rohstoffe des Honigs: Der Siebröhrensaft. Der Nektar. Der Honigtau. Pollen. Rohstoffsammeln und Honigbereitung durch die Bienen. Organe der Honigbiene. Gewinnung und Behandlung des Honigs durch den Imker: Entnahme der Waben aus dem Volk. Gewinnung des Heidehonigs. Honiglagerung und Verkauf. Physikalische und chemische Eigenschaften des Honigs: Säuregehalt und pH-Wert in Blüten und Honigtau. Oxidations- und Reduktionseigenschaften. Geschmack und Geruch. Spezifische Wärmekapazität. Inhaltsstoffe des Honigs. Grundzüge der Honiguntersuchung und -beurteilung. Nachweis von Honigverfälschungen. Substanzveränderungen von Honig während der Lagerung und unter Hitzeeinwirkungen. Honig in der Medizin: Antibakterielle Wirkung. Wundbehandlung. Wert und Verwendung des Honigs. Gesetzliche Bestimmungen über Honig. Wichtige Anschriften. Literaturverzeichnis. Co-Autor Günther Vorwohl, Gabriele Lipp Zusatzinfo 8 farb. Taf., 66 Abb., 30 Tab. Sprache deutsch Einbandart Pappe Sachbuch Ratgeber Natur Technik Tiere Tierhaltung Biologie Landwirtschaft Gartenbau Forstwirtschaft Fischerei Ernährung Hobbytierhaltung Honig Imkerei Miel honey ISBN-10 3-8001-7417-0 / 3800174170 ISBN-13 978-3-8001-7417-1 / 9783800174171 Imker Imkerei Bienen In deutscher Sprache. 205 pages. 17,9 x 2,2 x 24,8 cm Auflage: 3., vollst. neubearb. u. erw. Aufl.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 129,00 € + 6,95 € Versand

Der Honig [Gebundene Ausgabe] von Josef Lipp (Autor), Günther Vorwohl (Mitarbeiter), Gabriele Lipp (Mitarbeiter) Handbuch der Bienenkunde

Das Buch bietet umfassende Informationen zu allen Aspekten des Honigs, von der Entstehung über die Gewinnung durch den Imker bis zur Vermarktung. Breiten Raum nehmen auch die Inhaltsstoffe des Honigs sowie seine Verwendung in der Medizin ein. Die anschauliche Darstellungsform vermittelt dem Fachmann alles erforderliche Wissen und ist zugleich auch für interessierte Laien verständlich. Inhalt: Inhalt: Allgemeines über den Honig: Geographische und pflanzliche Unterschiede. Die grobsinnlich wahrnehmbaren Eigentümlichkeiten des Honigs. Honigmarkt weltweit. Honigmarkt Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Rohstoffe des Honigs: Der Siebröhrensaft. Der Nektar. Der Honigtau. Pollen. Rohstoffsammeln und Honigbereitung durch die Bienen. Organe der Honigbiene. Gewinnung und Behandlung des Honigs durch den Imker: Entnahme der Waben aus dem Volk. Gewinnung des Heidehonigs. Honiglagerung und Verkauf. Physikalische und chemische Eigenschaften des Honigs: Säuregehalt und pH-Wert in Blüten und Honigtau. Oxidations- und Reduktionseigenschaften. Geschmack und Geruch. Spezifische Wärmekapazität. Inhaltsstoffe des Honigs. Grundzüge der Honiguntersuchung und -beurteilung. Nachweis von Honigverfälschungen. Substanzveränderungen von Honig während der Lagerung und unter Hitzeeinwirkungen. Honig in der Medizin: Antibakterielle Wirkung. Wundbehandlung. Wert und Verwendung des Honigs. Gesetzliche Bestimmungen über Honig. Wichtige Anschriften. Literaturverzeichnis. Co-Autor Günther Vorwohl, Gabriele Lipp Zusatzinfo 8 farb. Taf., 66 Abb., 30 Tab. Sprache deutsch Einbandart Pappe Sachbuch Ratgeber Natur Technik Tiere Tierhaltung Biologie Landwirtschaft Gartenbau Forstwirtschaft Fischerei Ernährung Hobbytierhaltung Honig Imkerei Miel honey ISBN-10 3-8001-7417-0 / 3800174170 ISBN-13 978-3-8001-7417-1 / 9783800174171 Imker Imkerei Bienen In deutscher Sprache. 205 pages. 17,9 x 2,2 x 24,8 cm Auflage: 3., vollst. neubearb. u. erw. Aufl.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 129,00 € + 6,95 € Versand

Der Honig [Gebundene Ausgabe] von Josef Lipp (Autor), Günther Vorwohl (Mitarbeiter), Gabriele Lipp (Mitarbeiter) Handbuch der Bienenkunde

Zustand: gebraucht - sehr gut, Das Buch bietet umfassende Informationen zu allen Aspekten des Honigs, von der Entstehung über die Gewinnung durch den Imker bis zur Vermarktung. Breiten Raum nehmen auch die Inhaltsstoffe des Honigs sowie seine Verwendung in der Medizin ein. Die anschauliche Darstellungsform vermittelt dem Fachmann alles erforderliche Wissen und ist zugleich auch für interessierte Laien verständlich. Inhalt: Inhalt: Allgemeines über den Honig: Geographische und pflanzliche Unterschiede. Die grobsinnlich wahrnehmbaren Eigentümlichkeiten des Honigs. Honigmarkt weltweit. Honigmarkt Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Rohstoffe des Honigs: Der Siebröhrensaft. Der Nektar. Der Honigtau. Pollen. Rohstoffsammeln und Honigbereitung durch die Bienen. Organe der Honigbiene. Gewinnung und Behandlung des Honigs durch den Imker: Entnahme der Waben aus dem Volk. Gewinnung des Heidehonigs. Honiglagerung und Verkauf. Physikalische und chemische Eigenschaften des Honigs: Säuregehalt und pH-Wert in Blüten und Honigtau. Oxidations- und Reduktionseigenschaften. Geschmack und Geruch. Spezifische Wärmekapazität. Inhaltsstoffe des Honigs. Grundzüge der Honiguntersuchung und -beurteilung. Nachweis von Honigverfälschungen. Substanzveränderungen von Honig während der Lagerung und unter Hitzeeinwirkungen. Honig in der Medizin: Antibakterielle Wirkung. Wundbehandlung. Wert und Verwendung des Honigs. Gesetzliche Bestimmungen über Honig. Wichtige Anschriften. Literaturverzeichnis. Co-Autor Günther Vorwohl, Gabriele Lipp Zusatzinfo 8 farb. Taf., 66 Abb., 30 Tab. Sprache deutsch Einbandart Pappe Sachbuch Ratgeber Natur Technik Tiere Tierhaltung Biologie Landwirtschaft Gartenbau Forstwirtschaft Fischerei Ernährung Hobbytierhaltung Honig Imkerei Miel honey ISBN-10 3-8001-7417-0 / 3800174170 ISBN-13 978-3-8001-7417-1 / 9783800174171 Imker Imkerei Bienen

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 129,00 € + 6,99 € Versand

Die Flechten Baden-Württembergs: 2 Teilbände (Gebundene Ausgabe) von Prof. Dr. Volkmar Wirth (Autor) Die Flechten Baden-Württembergs

Auflage: 2., vollst. neubearb. u. erw. Aufl. Zustand: gebraucht - sehr gut, Das im Rahmen des Artenschutzprogramms von Baden-Württemberg richtungweisende Grundlagenwerk wurde durchgehend neubearbeitet und auf 2 Bände erweitert. Die vorliegende Gesamtdarstellung enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu erarbeitete Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. Darüber hinaus werden Ökologie, Verbreitung und Gefährdung aller im Südwesten Deutschlands und weit darüber hinaus vorkommenden Flechten beschrieben. Damit liegt jetzt ein in jeder Hinsicht umfassendes, aktuelles und einmaliges Flechtenwerk vor. Prof. Dr. Volkmar Wirth ist Honorarprofessor der Universtät Hohenheim und Stellvertretender Direktor am Staatlichen Museum für Naturkunde, Stuttgart. Dort leitet er die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und ist zuständig für den Bereich Flechten und Pilze. 2. Auflage, durchgehend neu bearbeitet und erweitert. 1.006 Seiten (durchgehend paginiert) mit 555 Farbfotos und rund 1.000 Verbreitungskarten. Ca. 24,5 cm x ca. 18 cm, zusammen ca. 8 cm stark, ca. 3,1 kg schwer. Original-Leineneinbände mit Original-Schutzumschlag. ISBN 3-8001-3325-3 - Ausführliche Informationen zu Ökologie, Verbreitung, Vorkommen und Gefährdung von über 1.500 Flechtenarten. Enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu entwickelte Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. - Für die Erstauflage seines Werkes "Die Flechten Baden-Württembergs" (noch in einem Band) wurde Volkmar Wirth 1991 mit dem Schiller-Preis der Stadt Marbach ausgezeichnet. Der Band erhielt von der Stiftung Buchkunst den Preis "Eines der schönsten Bücher des Jahres 1988". Mit dem "Farbatlas der Flechten Baden-Württembergs" ist ein in Text und Bebilderung einmaliges Flechtenbuch verfügbar. Es basiert auf der ersten Auflage des Atlas, welcher keine Schlüssel enthielt, aber bereits durch die exzellente Bebilderung bestach, und ist durch die überarbeiteten Schlüssel der ersten Auflage das Taschenbuches "Flechtenflora" erweitert worden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind unübersehbar. Nun ist es moeglich, die zu bestimmenden Flechten mit ausgesuchten Vertretern der Gattung anhand grossformatiger Farbbilder zu vergleichen. Auch das blosse Blaettern in den zwei grossvolumigen Baenden macht grosse Freude und hilft fast spielerisch die gesuchten Flechten(gattungen) zu erkennen. Doch das Buch bietet mehr als eine reich bebilderte Bestimmungshilfe. Die Punktrasterkarten, die zur Mehrzahl der behandelten Arten abgedruckt sind, geben einen anschaulichen Eindruck ueber Verbreitung und Haeufigkeit. Fuer nahezu alle Arten werden Arealdiagnosen, eine oekologische Charakterisierung, die soziologischen Bindungen und eine Gefaehrdungsabschaetzung geliefert, was zum Verstaendnis der einzelnen Arten sehr wesentlich beitraegt und eine immense Datenquelle darstellt. Darueber hinaus wird jede behandelte Gattung kurz charakterisiert. Es finden sich dort Angaben zu wichtigen Gattungsmerkmalen, zur Verbreitung allgemein, zur Flechtenchemie, weiterfuehrender Literatur u.s.w. Dieses Buch ist mehr als die Summe des "Atlas" 1. Auflage und der "Flechtenflora" sondern eine ueberaus gelungene Verbindung und wesentliche Erweiterung der beiden genannten Werke. Der Preis ist sehr angemessen und sollte die Kaufentscheidung keineswegs behindern sondern nur erleichtern. Das Standardwerk zur Flechtenbestimmung (vgl. vom gleichen Autor: ?Flechtenflora"). Die reichhaltige Flechtenflora von Baden-Württemberg macht es problemlos möglich, dieses Buch zur Bestimmung der meisten Flechten innerhalb Deutschlands und angrenzender Gebiete zu benutzen. Der grundlegende Aufbau des Buches ist ähnlich dem o.g. ?kleinen Bruder", an dem sich der Text der aktuellen Ausgabe weitgehend orientiert: nebst einer Einführung in das bekannterweise nicht einfache Arbeitsgebiet (notwenige Arbeitsgeräte und -reagenzien, Grundlagen zum Erkennen und Bestimmen der verschiedenen Arten, Erläuterung der verwendeten Fachausdrücke) finden sich zahlreiche Hinweise zu Ökologie und Verbreitung sowie Sammel- und Naturschutzrichtlinien. Hauptteil des Buches ist der umfangreiche Bestimmungsschlüssel, der eine Identifikation von ca. 1500 Arten der einheimischen Flechtenflora ermöglicht. Trotz seines übersichtlichen Aufbaus wird der Schlüssel aufgrund der oft diffizilen Unterscheidung verschiedener Gattungen für Anfänger nicht immer leicht zu handhaben sein, mit wachsender Erfahrung relativiert sich diese Problematik jedoch zusehends. Der grundlegende Unterschied zur kleineren ?Flechtenflora", der auch weitgehend zum Umfang von zwei Bänden beiträgt, sind jedoch die zahlreichen farbigen Abbildungen. Die über 550 Farbfotos stellen nicht nur eine erhebliche Bereicherung des Bestimmungsschlüssels dar, sie vermitteln in eindrucksvoller Weise auch einen Eindruck von der oftmals unbekannten Schönheit dieser Organismengruppe. Die Gattungsdiagnosen, wertvoller Bestandteil für wissenschaftliches Arbeiten, sind ebenfalls erweitert worden, eingebunden sind zusätzlich Literaturhinweise für tiefergehende Bearbeitung. Betreffend Ausstattung und Umfang stellt ?Die Flechten Baden-Württembergs" den Standard der lichenologischen Bestimmungsliteratur in Deutschland dar. Ein sehr guter Bestimmungsschlüssel, jetzt natürlich mit der Neuauflage "Die Flechten Deutschlands" überholt, aber die Abbildungen sind immer noch spitze und die Druckqualität sehr gut. Zusatzinfo 996 Verbreit.-Karte Verlagsort Stuttgart Sprache deutsch Gewicht 3105 g Einbandart gebunden Naturwissenschaften Biologie Botanik Baden-Württemberg Biologie Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Botanik Flechten Biologie Botaniker Flora Ökologie ISBN-10 3-8001-3325-3 / 3800133253 ISBN-13 978-3-8001-3325-3 / 9783800133253 Biologie Botanik Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Flechten Botaniker Flora Ökologie Naturwissenschaften Baden- Württemberg Biologen Das im Rahmen des Artenschutzprogramms von Baden-Württemberg richtungweisende Grundlagenwerk wurde durchgehend neubearbeitet und auf 2 Bände erweitert. Die vorliegende Gesamtdarstellung enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu erarbeitete Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. Darüber hinaus werden Ökologie, Verbreitung und Gefährdung aller im Südwesten Deutschlands und weit darüber hinaus vorkommenden Flechten beschrieben. Damit liegt jetzt ein in jeder Hinsicht umfassendes, aktuelles und einmaliges Flechtenwerk vor. Prof. Dr. Volkmar Wirth ist Honorarprofessor der Universtät Hohenheim und Stellvertretender Direktor am Staatlichen Museum für Naturkunde, Stuttgart. Dort leitet er die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und ist zuständig für den Bereich Flechten und Pilze. 2. Auflage, durchgehend neu bearbeitet und erweitert. 1.006 Seiten (durchgehend paginiert) mit 555 Farbfotos und rund 1.000 Verbreitungskarten. Ca. 24,5 cm x ca. 18 cm, zusammen ca. 8 cm stark, ca. 3,1 kg schwer. Original-Leineneinbände mit Original-Schutzumschlag. ISBN 3-8001-3325-3 - Ausführliche Informationen zu Ökologie, Verbreitung, Vorkommen und Gefährdung von über 1.500 Flechtenarten. Enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu entwickelte Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. - Für die Erstauflage seines Werkes "Die Flechten Baden-Württembergs" (noch in einem Band) wurde Volkmar Wirth 1991 mit dem Schiller-Preis der Stadt Marbach ausgezeichnet. Der Band erhielt von der Stiftung Buchkunst den Preis "Eines der schönsten Bücher des Jahres 1988". Mit dem "Farbatlas der Flechten Baden-Württembergs" ist ein in Text und Bebilderung einmaliges Flechtenbuch verfügbar. Es basiert auf der ersten Auflage des Atlas, welcher keine Schlüssel enthielt, aber bereits durch die exzellente Bebilderung bestach, und ist durch die überarbeiteten Schlüssel der ersten Auflage das Taschenbuches "Flechtenflora" erweitert worden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind unübersehbar. Nun ist es moeglich, die zu bestimmenden Flechten mit ausgesuchten Vertretern der Gattung anhand grossformatiger Farbbilder zu vergleichen. Auch das blosse Blaettern in den zwei grossvolumigen Baenden macht grosse Freude und hilft fast spielerisch die gesuchten Flechten(gattungen) zu erkennen. Doch das Buch bietet mehr als eine reich bebilderte Bestimmungshilfe. Die Punktrasterkarten, die zur Mehrzahl der behandelten Arten abgedruckt sind, geben einen anschaulichen Eindruck ueber Verbreitung und Haeufigkeit. Fuer nahezu alle Arten werden Arealdiagnosen, eine oekologische Charakterisierung, die soziologischen Bindungen und eine Gefaehrdungsabschaetzung geliefert, was zum Verstaendnis der einzelnen Arten sehr wesentlich beitraegt und eine immense Datenquelle darstellt. Darueber hinaus wird jede behandelte Gattung kurz charakterisiert. Es finden sich dort Angaben zu wichtigen Gattungsmerkmalen, zur Verbreitung allgemein, zur Flechtenchemie, weiterfuehrender Literatur u.s.w. Dieses Buch ist mehr als die Summe des "Atlas" 1. Auflage und der "Flechtenflora" sondern eine ueberaus gelungene Verbindung und wesentliche Erweiterung der beiden genannten Werke. Der Preis ist sehr angemessen und sollte die Kaufentscheidung keineswegs behindern sondern nur erleichtern. Das Standardwerk zur Flechtenbestimmung (vgl. vom gleichen Autor: ?Flechtenflora"). Die reichhaltige Flechtenflora von Baden-Württemberg macht es problemlos möglich, dieses Buch zur Bestimmung der meisten Flechten innerhalb Deutschlands und angrenzender Gebiete zu benutzen. Der grundlegende Aufbau des Buches ist ähnlich dem o.g. ?kleinen Bruder", an dem sich der Text der aktuellen Ausgabe weitgehend orientiert: nebst einer Einführung in das bekannterweise nicht einfache Arbeitsgebiet (notwenige Arbeitsgeräte und -reagenzien, Grundlagen zum Erkennen und Bestimmen der verschiedenen Arten, Erläuterung der verwendeten Fachausdrücke) finden sich zahlreiche Hinweise zu Ökologie und Verbreitung sowie Sammel- und Naturschutzrichtlinien. Hauptteil des Buches ist der umfangreiche Bestimmungsschlüssel, der eine Identifikation von ca. 1500 Arten der einheimischen Flechtenflora ermöglicht. Trotz seines übersichtlichen Aufbaus wird der Schlüssel aufgrund der oft diffizilen Unterscheidung verschiedener Gattungen für Anfänger nicht immer leicht zu handhaben sein, mit wachsender Erfahrung relativiert sich diese Problematik jedoch zusehends. Der grundlegende Unterschied zur kleineren ?Flechtenflora", der auch weitgehend zum Umfang von zwei Bänden beiträgt, sind jedoch die zahlreichen farbigen Abbildungen. Die über 550 Farbfotos stellen nicht nur eine erhebliche Bereicherung des Bestimmungsschlüssels dar, sie vermitteln in eindrucksvoller Weise auch einen Eindruck von der oftmals unbekannten Schönheit dieser Organismengruppe. Die Gattungsdiagnosen, wertvoller Bestandteil für wissenschaftliches Arbeiten, sind ebenfalls erweitert worden, eingebunden sind zusätzlich Literaturhinweise für tiefergehende Bearbeitung. Betreffend Ausstattung und Umfang stellt ?Die Flechten Baden-Württembergs" den Standard der lichenologischen Bestimmungsliteratur in Deutschland dar. Ein sehr guter Bestimmungsschlüssel, jetzt natürlich mit der Neuauflage "Die Flechten Deutschlands" überholt, aber die Abbildungen sind immer noch spitze und die Druckqualität sehr gut. Zusatzinfo 996 Verbreit.-Karte Verlagsort Stuttgart Sprache deutsch Gewicht 3105 g Einbandart gebunden Naturwissenschaften Biologie Botanik Baden-Württemberg Biologie Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Botanik Flechten Biologie Botaniker Flora Ökologie ISBN-10 3-8001-3325-3 / 3800133253 ISBN-13 978-3-8001-3325-3 / 9783800133253 Biologie Botanik Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Flechten Botaniker Flora Ökologie Naturwissenschaften Baden- Württemberg Biologen

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 505,95 € + 0,00 € Versand

Die Flechten Baden-Württembergs: 2 Teilbände (Gebundene Ausgabe) von Prof. Dr. Volkmar Wirth (Autor) Die Flechten Baden-Württembergs

Das im Rahmen des Artenschutzprogramms von Baden-Württemberg richtungweisende Grundlagenwerk wurde durchgehend neubearbeitet und auf 2 Bände erweitert. Die vorliegende Gesamtdarstellung enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu erarbeitete Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. Darüber hinaus werden Ökologie, Verbreitung und Gefährdung aller im Südwesten Deutschlands und weit darüber hinaus vorkommenden Flechten beschrieben. Damit liegt jetzt ein in jeder Hinsicht umfassendes, aktuelles und einmaliges Flechtenwerk vor. Prof. Dr. Volkmar Wirth ist Honorarprofessor der Universtät Hohenheim und Stellvertretender Direktor am Staatlichen Museum für Naturkunde, Stuttgart. Dort leitet er die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und ist zuständig für den Bereich Flechten und Pilze. 2. Auflage, durchgehend neu bearbeitet und erweitert. 1.006 Seiten (durchgehend paginiert) mit 555 Farbfotos und rund 1.000 Verbreitungskarten. Ca. 24,5 cm x ca. 18 cm, zusammen ca. 8 cm stark, ca. 3,1 kg schwer. Original-Leineneinbände mit Original-Schutzumschlag. ISBN 3-8001-3325-3 - Ausführliche Informationen zu Ökologie, Verbreitung, Vorkommen und Gefährdung von über 1.500 Flechtenarten. Enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu entwickelte Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. - Für die Erstauflage seines Werkes "Die Flechten Baden-Württembergs" (noch in einem Band) wurde Volkmar Wirth 1991 mit dem Schiller-Preis der Stadt Marbach ausgezeichnet. Der Band erhielt von der Stiftung Buchkunst den Preis "Eines der schönsten Bücher des Jahres 1988". Mit dem "Farbatlas der Flechten Baden-Württembergs" ist ein in Text und Bebilderung einmaliges Flechtenbuch verfügbar. Es basiert auf der ersten Auflage des Atlas, welcher keine Schlüssel enthielt, aber bereits durch die exzellente Bebilderung bestach, und ist durch die überarbeiteten Schlüssel der ersten Auflage das Taschenbuches "Flechtenflora" erweitert worden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind unübersehbar. Nun ist es moeglich, die zu bestimmenden Flechten mit ausgesuchten Vertretern der Gattung anhand grossformatiger Farbbilder zu vergleichen. Auch das blosse Blaettern in den zwei grossvolumigen Baenden macht grosse Freude und hilft fast spielerisch die gesuchten Flechten(gattungen) zu erkennen. Doch das Buch bietet mehr als eine reich bebilderte Bestimmungshilfe. Die Punktrasterkarten, die zur Mehrzahl der behandelten Arten abgedruckt sind, geben einen anschaulichen Eindruck ueber Verbreitung und Haeufigkeit. Fuer nahezu alle Arten werden Arealdiagnosen, eine oekologische Charakterisierung, die soziologischen Bindungen und eine Gefaehrdungsabschaetzung geliefert, was zum Verstaendnis der einzelnen Arten sehr wesentlich beitraegt und eine immense Datenquelle darstellt. Darueber hinaus wird jede behandelte Gattung kurz charakterisiert. Es finden sich dort Angaben zu wichtigen Gattungsmerkmalen, zur Verbreitung allgemein, zur Flechtenchemie, weiterfuehrender Literatur u.s.w. Dieses Buch ist mehr als die Summe des "Atlas" 1. Auflage und der "Flechtenflora" sondern eine ueberaus gelungene Verbindung und wesentliche Erweiterung der beiden genannten Werke. Der Preis ist sehr angemessen und sollte die Kaufentscheidung keineswegs behindern sondern nur erleichtern. Das Standardwerk zur Flechtenbestimmung (vgl. vom gleichen Autor: „Flechtenflora"). Die reichhaltige Flechtenflora von Baden-Württemberg macht es problemlos möglich, dieses Buch zur Bestimmung der meisten Flechten innerhalb Deutschlands und angrenzender Gebiete zu benutzen. Der grundlegende Aufbau des Buches ist ähnlich dem o.g. „kleinen Bruder", an dem sich der Text der aktuellen Ausgabe weitgehend orientiert: nebst einer Einführung in das bekannterweise nicht einfache Arbeitsgebiet (notwenige Arbeitsgeräte und -reagenzien, Grundlagen zum Erkennen und Bestimmen der verschiedenen Arten, Erläuterung der verwendeten Fachausdrücke) finden sich zahlreiche Hinweise zu Ökologie und Verbreitung sowie Sammel- und Naturschutzrichtlinien. Hauptteil des Buches ist der umfangreiche Bestimmungsschlüssel, der eine Identifikation von ca. 1500 Arten der einheimischen Flechtenflora ermöglicht. Trotz seines übersichtlichen Aufbaus wird der Schlüssel aufgrund der oft diffizilen Unterscheidung verschiedener Gattungen für Anfänger nicht immer leicht zu handhaben sein, mit wachsender Erfahrung relativiert sich diese Problematik jedoch zusehends. Der grundlegende Unterschied zur kleineren „Flechtenflora", der auch weitgehend zum Umfang von zwei Bänden beiträgt, sind jedoch die zahlreichen farbigen Abbildungen. Die über 550 Farbfotos stellen nicht nur eine erhebliche Bereicherung des Bestimmungsschlüssels dar, sie vermitteln in eindrucksvoller Weise auch einen Eindruck von der oftmals unbekannten Schönheit dieser Organismengruppe. Die Gattungsdiagnosen, wertvoller Bestandteil für wissenschaftliches Arbeiten, sind ebenfalls erweitert worden, eingebunden sind zusätzlich Literaturhinweise für tiefergehende Bearbeitung. Betreffend Ausstattung und Umfang stellt „Die Flechten Baden-Württembergs" den Standard der lichenologischen Bestimmungsliteratur in Deutschland dar. Ein sehr guter Bestimmungsschlüssel, jetzt natürlich mit der Neuauflage "Die Flechten Deutschlands" überholt, aber die Abbildungen sind immer noch spitze und die Druckqualität sehr gut. Zusatzinfo 996 Verbreit.-Karte Verlagsort Stuttgart Sprache deutsch Gewicht 3105 g Einbandart gebunden Naturwissenschaften Biologie Botanik Baden-Württemberg Biologie Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Botanik Flechten Biologie Botaniker Flora Ökologie ISBN-10 3-8001-3325-3 / 3800133253 ISBN-13 978-3-8001-3325-3 / 9783800133253 Biologie Botanik Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Flechten Botaniker Flora Ökologie Naturwissenschaften Baden- Württemberg Biologen In deutscher Sprache. 1006 pages. 18,4 x 7,8 x 25,2 cm Auflage: 2., vollst. neubearb. u. erw. Aufl.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 499,00 € + 6,95 € Versand

Die Flechten Baden-Württembergs: 2 Teilbände (Gebundene Ausgabe) von Prof. Dr. Volkmar Wirth (Autor) Die Flechten Baden-Württembergs

Das im Rahmen des Artenschutzprogramms von Baden-Württemberg richtungweisende Grundlagenwerk wurde durchgehend neubearbeitet und auf 2 Bände erweitert. Die vorliegende Gesamtdarstellung enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu erarbeitete Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. Darüber hinaus werden Ökologie, Verbreitung und Gefährdung aller im Südwesten Deutschlands und weit darüber hinaus vorkommenden Flechten beschrieben. Damit liegt jetzt ein in jeder Hinsicht umfassendes, aktuelles und einmaliges Flechtenwerk vor. Prof. Dr. Volkmar Wirth ist Honorarprofessor der Universtät Hohenheim und Stellvertretender Direktor am Staatlichen Museum für Naturkunde, Stuttgart. Dort leitet er die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und ist zuständig für den Bereich Flechten und Pilze. 2. Auflage, durchgehend neu bearbeitet und erweitert. 1.006 Seiten (durchgehend paginiert) mit 555 Farbfotos und rund 1.000 Verbreitungskarten. Ca. 24,5 cm x ca. 18 cm, zusammen ca. 8 cm stark, ca. 3,1 kg schwer. Original-Leineneinbände mit Original-Schutzumschlag. ISBN 3-8001-3325-3 - Ausführliche Informationen zu Ökologie, Verbreitung, Vorkommen und Gefährdung von über 1.500 Flechtenarten. Enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu entwickelte Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. - Für die Erstauflage seines Werkes "Die Flechten Baden-Württembergs" (noch in einem Band) wurde Volkmar Wirth 1991 mit dem Schiller-Preis der Stadt Marbach ausgezeichnet. Der Band erhielt von der Stiftung Buchkunst den Preis "Eines der schönsten Bücher des Jahres 1988". Mit dem "Farbatlas der Flechten Baden-Württembergs" ist ein in Text und Bebilderung einmaliges Flechtenbuch verfügbar. Es basiert auf der ersten Auflage des Atlas, welcher keine Schlüssel enthielt, aber bereits durch die exzellente Bebilderung bestach, und ist durch die überarbeiteten Schlüssel der ersten Auflage das Taschenbuches "Flechtenflora" erweitert worden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind unübersehbar. Nun ist es moeglich, die zu bestimmenden Flechten mit ausgesuchten Vertretern der Gattung anhand grossformatiger Farbbilder zu vergleichen. Auch das blosse Blaettern in den zwei grossvolumigen Baenden macht grosse Freude und hilft fast spielerisch die gesuchten Flechten(gattungen) zu erkennen. Doch das Buch bietet mehr als eine reich bebilderte Bestimmungshilfe. Die Punktrasterkarten, die zur Mehrzahl der behandelten Arten abgedruckt sind, geben einen anschaulichen Eindruck ueber Verbreitung und Haeufigkeit. Fuer nahezu alle Arten werden Arealdiagnosen, eine oekologische Charakterisierung, die soziologischen Bindungen und eine Gefaehrdungsabschaetzung geliefert, was zum Verstaendnis der einzelnen Arten sehr wesentlich beitraegt und eine immense Datenquelle darstellt. Darueber hinaus wird jede behandelte Gattung kurz charakterisiert. Es finden sich dort Angaben zu wichtigen Gattungsmerkmalen, zur Verbreitung allgemein, zur Flechtenchemie, weiterfuehrender Literatur u.s.w. Dieses Buch ist mehr als die Summe des "Atlas" 1. Auflage und der "Flechtenflora" sondern eine ueberaus gelungene Verbindung und wesentliche Erweiterung der beiden genannten Werke. Der Preis ist sehr angemessen und sollte die Kaufentscheidung keineswegs behindern sondern nur erleichtern. Das Standardwerk zur Flechtenbestimmung (vgl. vom gleichen Autor: „Flechtenflora"). Die reichhaltige Flechtenflora von Baden-Württemberg macht es problemlos möglich, dieses Buch zur Bestimmung der meisten Flechten innerhalb Deutschlands und angrenzender Gebiete zu benutzen. Der grundlegende Aufbau des Buches ist ähnlich dem o.g. „kleinen Bruder", an dem sich der Text der aktuellen Ausgabe weitgehend orientiert: nebst einer Einführung in das bekannterweise nicht einfache Arbeitsgebiet (notwenige Arbeitsgeräte und -reagenzien, Grundlagen zum Erkennen und Bestimmen der verschiedenen Arten, Erläuterung der verwendeten Fachausdrücke) finden sich zahlreiche Hinweise zu Ökologie und Verbreitung sowie Sammel- und Naturschutzrichtlinien. Hauptteil des Buches ist der umfangreiche Bestimmungsschlüssel, der eine Identifikation von ca. 1500 Arten der einheimischen Flechtenflora ermöglicht. Trotz seines übersichtlichen Aufbaus wird der Schlüssel aufgrund der oft diffizilen Unterscheidung verschiedener Gattungen für Anfänger nicht immer leicht zu handhaben sein, mit wachsender Erfahrung relativiert sich diese Problematik jedoch zusehends. Der grundlegende Unterschied zur kleineren „Flechtenflora", der auch weitgehend zum Umfang von zwei Bänden beiträgt, sind jedoch die zahlreichen farbigen Abbildungen. Die über 550 Farbfotos stellen nicht nur eine erhebliche Bereicherung des Bestimmungsschlüssels dar, sie vermitteln in eindrucksvoller Weise auch einen Eindruck von der oftmals unbekannten Schönheit dieser Organismengruppe. Die Gattungsdiagnosen, wertvoller Bestandteil für wissenschaftliches Arbeiten, sind ebenfalls erweitert worden, eingebunden sind zusätzlich Literaturhinweise für tiefergehende Bearbeitung. Betreffend Ausstattung und Umfang stellt „Die Flechten Baden-Württembergs" den Standard der lichenologischen Bestimmungsliteratur in Deutschland dar. Ein sehr guter Bestimmungsschlüssel, jetzt natürlich mit der Neuauflage "Die Flechten Deutschlands" überholt, aber die Abbildungen sind immer noch spitze und die Druckqualität sehr gut. Zusatzinfo 996 Verbreit.-Karte Verlagsort Stuttgart Sprache deutsch Gewicht 3105 g Einbandart gebunden Naturwissenschaften Biologie Botanik Baden-Württemberg Biologie Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Botanik Flechten Biologie Botaniker Flora Ökologie ISBN-10 3-8001-3325-3 / 3800133253 ISBN-13 978-3-8001-3325-3 / 9783800133253 Biologie Botanik Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Flechten Botaniker Flora Ökologie Naturwissenschaften Baden- Württemberg Biologen In deutscher Sprache. 1006 pages. 18,4 x 7,8 x 25,2 cm Auflage: 2., vollst. neubearb. u. erw. Aufl.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 499,00 € + 6,95 € Versand

Die Flechten Baden-Württembergs: 2 Teilbände (Gebundene Ausgabe) von Prof. Dr. Volkmar Wirth (Autor) Die Flechten Baden-Württembergs

Zustand: gebraucht - sehr gut, Das im Rahmen des Artenschutzprogramms von Baden-Württemberg richtungweisende Grundlagenwerk wurde durchgehend neubearbeitet und auf 2 Bände erweitert. Die vorliegende Gesamtdarstellung enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu erarbeitete Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. Darüber hinaus werden Ökologie, Verbreitung und Gefährdung aller im Südwesten Deutschlands und weit darüber hinaus vorkommenden Flechten beschrieben. Damit liegt jetzt ein in jeder Hinsicht umfassendes, aktuelles und einmaliges Flechtenwerk vor. Prof. Dr. Volkmar Wirth ist Honorarprofessor der Universtät Hohenheim und Stellvertretender Direktor am Staatlichen Museum für Naturkunde, Stuttgart. Dort leitet er die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und ist zuständig für den Bereich Flechten und Pilze. 2. Auflage, durchgehend neu bearbeitet und erweitert. 1.006 Seiten (durchgehend paginiert) mit 555 Farbfotos und rund 1.000 Verbreitungskarten. Ca. 24,5 cm x ca. 18 cm, zusammen ca. 8 cm stark, ca. 3,1 kg schwer. Original-Leineneinbände mit Original-Schutzumschlag. ISBN 3-8001-3325-3 - Ausführliche Informationen zu Ökologie, Verbreitung, Vorkommen und Gefährdung von über 1.500 Flechtenarten. Enthält neben den Verbreitungskarten und vollständigen Gattungsdiagnosen neu entwickelte Bestimmungsschlüssel für sämtliche Arten. - Für die Erstauflage seines Werkes "Die Flechten Baden-Württembergs" (noch in einem Band) wurde Volkmar Wirth 1991 mit dem Schiller-Preis der Stadt Marbach ausgezeichnet. Der Band erhielt von der Stiftung Buchkunst den Preis "Eines der schönsten Bücher des Jahres 1988". Mit dem "Farbatlas der Flechten Baden-Württembergs" ist ein in Text und Bebilderung einmaliges Flechtenbuch verfügbar. Es basiert auf der ersten Auflage des Atlas, welcher keine Schlüssel enthielt, aber bereits durch die exzellente Bebilderung bestach, und ist durch die überarbeiteten Schlüssel der ersten Auflage das Taschenbuches "Flechtenflora" erweitert worden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind unübersehbar. Nun ist es moeglich, die zu bestimmenden Flechten mit ausgesuchten Vertretern der Gattung anhand grossformatiger Farbbilder zu vergleichen. Auch das blosse Blaettern in den zwei grossvolumigen Baenden macht grosse Freude und hilft fast spielerisch die gesuchten Flechten(gattungen) zu erkennen. Doch das Buch bietet mehr als eine reich bebilderte Bestimmungshilfe. Die Punktrasterkarten, die zur Mehrzahl der behandelten Arten abgedruckt sind, geben einen anschaulichen Eindruck ueber Verbreitung und Haeufigkeit. Fuer nahezu alle Arten werden Arealdiagnosen, eine oekologische Charakterisierung, die soziologischen Bindungen und eine Gefaehrdungsabschaetzung geliefert, was zum Verstaendnis der einzelnen Arten sehr wesentlich beitraegt und eine immense Datenquelle darstellt. Darueber hinaus wird jede behandelte Gattung kurz charakterisiert. Es finden sich dort Angaben zu wichtigen Gattungsmerkmalen, zur Verbreitung allgemein, zur Flechtenchemie, weiterfuehrender Literatur u.s.w. Dieses Buch ist mehr als die Summe des "Atlas" 1. Auflage und der "Flechtenflora" sondern eine ueberaus gelungene Verbindung und wesentliche Erweiterung der beiden genannten Werke. Der Preis ist sehr angemessen und sollte die Kaufentscheidung keineswegs behindern sondern nur erleichtern. Das Standardwerk zur Flechtenbestimmung (vgl. vom gleichen Autor: „Flechtenflora"). Die reichhaltige Flechtenflora von Baden-Württemberg macht es problemlos möglich, dieses Buch zur Bestimmung der meisten Flechten innerhalb Deutschlands und angrenzender Gebiete zu benutzen. Der grundlegende Aufbau des Buches ist ähnlich dem o.g. „kleinen Bruder", an dem sich der Text der aktuellen Ausgabe weitgehend orientiert: nebst einer Einführung in das bekannterweise nicht einfache Arbeitsgebiet (notwenige Arbeitsgeräte und -reagenzien, Grundlagen zum Erkennen und Bestimmen der verschiedenen Arten, Erläuterung der verwendeten Fachausdrücke) finden sich zahlreiche Hinweise zu Ökologie und Verbreitung sowie Sammel- und Naturschutzrichtlinien. Hauptteil des Buches ist der umfangreiche Bestimmungsschlüssel, der eine Identifikation von ca. 1500 Arten der einheimischen Flechtenflora ermöglicht. Trotz seines übersichtlichen Aufbaus wird der Schlüssel aufgrund der oft diffizilen Unterscheidung verschiedener Gattungen für Anfänger nicht immer leicht zu handhaben sein, mit wachsender Erfahrung relativiert sich diese Problematik jedoch zusehends. Der grundlegende Unterschied zur kleineren „Flechtenflora", der auch weitgehend zum Umfang von zwei Bänden beiträgt, sind jedoch die zahlreichen farbigen Abbildungen. Die über 550 Farbfotos stellen nicht nur eine erhebliche Bereicherung des Bestimmungsschlüssels dar, sie vermitteln in eindrucksvoller Weise auch einen Eindruck von der oftmals unbekannten Schönheit dieser Organismengruppe. Die Gattungsdiagnosen, wertvoller Bestandteil für wissenschaftliches Arbeiten, sind ebenfalls erweitert worden, eingebunden sind zusätzlich Literaturhinweise für tiefergehende Bearbeitung. Betreffend Ausstattung und Umfang stellt „Die Flechten Baden-Württembergs" den Standard der lichenologischen Bestimmungsliteratur in Deutschland dar. Ein sehr guter Bestimmungsschlüssel, jetzt natürlich mit der Neuauflage "Die Flechten Deutschlands" überholt, aber die Abbildungen sind immer noch spitze und die Druckqualität sehr gut. Zusatzinfo 996 Verbreit.-Karte Verlagsort Stuttgart Sprache deutsch Gewicht 3105 g Einbandart gebunden Naturwissenschaften Biologie Botanik Baden-Württemberg Biologie Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Botanik Flechten Biologie Botaniker Flora Ökologie ISBN-10 3-8001-3325-3 / 3800133253 ISBN-13 978-3-8001-3325-3 / 9783800133253 Biologie Botanik Baden-Württemberg Pflanzen Flechte Flechten Botaniker Flora Ökologie Naturwissenschaften Baden- Württemberg Biologen

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 499,00 € + 6,99 € Versand