217 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,90 € + 3,00 € Versand

Trebnitz. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger. 9 Hefte

9 Hefte a' 22 Seiten, 22 cm Softcover/Paperback im Schutzschuber Gut erhaltenes Heft, Heftklammerung, kaum Gebrauchsspuren 9415 ISBN 9783875845778

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 3,10 € + 2,95 € Versand

Schlösser und Gärten der Mark: Rheinsberg

Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gebrauchsfähigem ordentlichen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Helle/saubere Seiten in fester Bindung. Leichte Gebrauchsspuren. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 100

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 6,70 € + 0,00 € Versand

Schlösser und Gärten der Mark: Rheinsberg

Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gebrauchsfähigem ordentlichen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Helle/saubere Seiten in fester Bindung. Leichte Gebrauchsspuren. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 100

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 6,70 € + 0,00 € Versand

Schlösser und Gärten der Mark: Rheinsberg

Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gebrauchsfähigem ordentlichen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Helle/saubere Seiten in fester Bindung. Leichte Gebrauchsspuren.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 3,70 € + 3,00 € Versand

Schlösser und Gärten der Mark: Rheinsberg

Gebundene Ausgabe Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gebrauchsfähigem ordentlichen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Helle/saubere Seiten in fester Bindung. Leichte Gebrauchsspuren.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 6,70 € + 0,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 7,04 € + 0,00 € Versand

Plaue. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

22 S. Mit zahlr. Abb. Geheftet. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Etwa zehn Kilometer westlich der Stadt Brandenburg liegt direkt an dem sich zur Havel verengenden Plauer See die Stadt Plaue. Bis 1952 zählte die eigenständige Stadt zum Kreis Westhavelland, heute gehört sie nach Eingemeindung zur Stadt Brandenburg. Bedingt durch die geographisch günstige Lage, unmittelbar an der Handelsstraße Magdeburg-Brandenburg (der heutigen Bi) gelegen, kam dem kleinen Ort Plaue schon früh eine bedeutende Rolle zu - Plaue galt als Einfallstor ins Havelland. Bereits 1244 gab es eine Brücke über den Plauer See. Dieser Havelübergang ließ Plaue zu einer ertragreichen Zollstätte werden. Seine Hauptblütezeit erlebte Plaue, 1411 schon zur Stadt erhoben, im frühen 18. Jahrhundert, als der preußische Minister Friedrich von Görne nicht nur ein stattliches Barockschloß (1711-1716) an Stelle alter Vorgängerbauten errichten und einen Park anlegen ließ, sondern auch durch Gründung einer Porzellanmanufaktur zum wirtschaftlichen Aufschwung der Ortschaft nach dem Dreißigjährigen Krieg beitrug. ISBN 3875845730

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 2,40 € Versand

Steinhöfel. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

18 S. Mit zahlr. Abb. Geheftet. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Unter den erhaltenen Bauten David Gillys, der 1788 nach Berlin berufen wurde, zählen die bis um 1795 in Steinhöfel errichteten zu den frühesten: das Herrenhaus mit einem als Bibliothek genutzten Gartenhaus, das Amtshaus und Dorfhäuser. "Sie gehören zu dem Wertvollsten, was sich vom Berliner Frühklassizismus auf dem Lande erhalten hat". Nicht nur der Charakter des Herrenhauses, auch die Lage im Ort - seitlich zum Anger - betonen die neue Auffassung von dessen Bedeutung für den Ort. Völlig abgewandt aus der axialen Ausrichtung barocker Schloßanlagen sind die einzelnen Häuser aufeinander bezogen. Allein optisch ist der Park durch zwei, den Eingang markierende Sphinxe getrennt. Geschaffen wurden sie 1792 als Sandsteinkopien nach den Originalen von Conrad Boy auf der ehemaligen Herkulesbrücke in Berlin. Der Dorfanger erlaubte einen ungehinderten Blick in den Park, vorbei an dem aus der Blickachse geschobenen Herrenhaus zum Bibliotheksgebäude. Herrenhaus und Amtshaus unterschieden sich in ihrem Charakter kaum. Das Amtshaus, am Südende des Angers gelegen, eines der wenigen nahezu unverändert erhalten gebliebenen Bauwerke von David Gilly aus der Berliner Zeit, ist mit 14:5 Achsen etwas größer. Es ist zweigeschossig errichtet worden, mit Haupt- und Mezzaningeschoß, darüber ein hohes, stark gewärmtes Dach mit Fledermausgaupen. Gegenüber vorangegangenen Landhausbauten David Gillys erfuhr das hier für von Massow errichtete Herrenhaus weitere Vereinfachungen, vor allem im Detail bei dennoch spürbarer plastischer Bewegung. Ein schlichter kubischer Baukörper von 9 :3 Achsen entstand. ISBN 387584419x

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 2,40 € Versand

Lindenau. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

23 S. Mit zahlr. Abb. Geheftet. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Der Meine Ort Lindenau, etwa fünf Kilometer von Ortrand entfernt, liegt in der Niederlausitz nahe der Grenze zwischen Brandenburg und Sachsen. Schon bei seiner Entstehung zählte Lindenau zu einer Reihe von Grenzbefestigungsburgen zwischen Mückenberg, Lauchhammerund Kmehlen an der Grenze zur Oberlausitz. Zunächst gehörte er zum nie-derschlesischen Regierungsbezirk Liegnitz, danach zu Sachsen und seit 192 zum DDR-Bezirk Cottbus. Ungewöhnlich ist die Lage des Schlosses: Über eine abgelegene Dorfstraße, die im Dorf an der Patronatskirche vorbei- und durch das Torhaus hindurchführt, wird die Schloßzufahrt erreicht, die zunächst das Flüßchen Pulsnitz überquert, das den Schloßbereich begrenzt. Eingebettet in den Park erhebt sich der stattliche Putzbau unter einem mächtigen Satteldach mit zwei Renaissancegiebeln zur Hofseite, inselartig von einem Wassergraben umgeben. Die heutige Brückenzufahrt anstelle einer ehemaligen Zugbrücke erinnert an mittelalterliche Wasserburgen. ISBN 3875845102

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 2,40 € Versand