455 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Der Guru im Guavenbaum : Roman

Jahr
1998

Hardcover/gebunden Band ist (sehr) gut erhalten Einband geringfügig bestoßen Seiten geringfügig angegilbt Schutzumschlag fehlt unten auf Buchblock Stempel "Mängelexemplar". Versand innerhalb Deutschlands als Büchersendung (unversichert) internationaler Versand als "Buch International" (unversichert)! Verkauf zugunsten der Gemeindearbeit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Auhausen.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,49 € + 1,35 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

224 Seiten 14,4 x 2,5 x 22,4 cm, Gebundene Ausgabe Gut erhaltenes Exemplar mit Gebrauchsspuren (das kann heißen: das Buch KANN normale Leseverformung wie Knicke am Buchrücken, oder leichte Nachdunklung o. ä. haben oder auch, obwohl unbeschädigt, als Mängelexemplar gekennzeichnet sein). In jedem Falle aber dem Preis und der Zustandsnote entsprechend GUT ERHALTEN. und ACHTUNG: Die Covers können vom abgebildeten Cover und die Auflagen können von den genannten abweichen AUSSER bei meinen eigenen Bildern (die mit den aufrechtstehenden Büchern vor schwarzem Hintergrund, wie auf einer Bühne) MEINE EIGENEN BILDER SIND MASSGEBEND FÜR AUFLAGE, AUSGABE UND COVER g-021c-0719#

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,49 € + 1,69 € Versand

Gedächtnis auf Rädern

256 Seiten 14,6 x 3,0 x 22,4 cm, Gebundene Ausgabe Gut erhaltenes Exemplar mit Gebrauchsspuren (das kann heißen: das Buch KANN normale Leseverformung wie Knicke am Buchrücken, oder leichte Nachdunklung o. ä. haben oder auch, obwohl unbeschädigt, als Mängelexemplar gekennzeichnet sein). In jedem Falle aber dem Preis und der Zustandsnote entsprechend GUT ERHALTEN. und ACHTUNG: Die Covers können vom abgebildeten Cover und die Auflagen können von den genannten abweichen AUSSER bei meinen eigenen Bildern (die mit den aufrechtstehenden Büchern vor schwarzem Hintergrund, wie auf einer Bühne) MEINE EIGENEN BILDER SIND MASSGEBEND FÜR AUFLAGE, AUSGABE UND COVER g-067e-0319

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,49 € + 1,69 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

Gebundene Ausgabe Gebraucht - Gut Vergilbt / Haushaltsauflösung / Leichte Lagerspuren - Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten der Erde. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen wird dieser Prozess auf unabsehbare Zeit anhalten. Für die nächsten fünfzig Jahre ist er bereits unumkehrbar. Die heute jungen Männer und Frauen, die später die vielen Alten werden, haben deshalb jetzt eine historische Chance: Sie müssen schon aus Überlebensinstinkt gegen die Diskriminierung des Alters vorgehen. Tun sie es nicht, werden sie in dreißig Jahren in die seelische Sklaverei gehen. Negative Altersvorstellungen, so zeigt die Forschung, führen zu selbstverschuldeter Unmündigkeit und einem Verlust an Denkfähigkeit schon im frühen Alter. Dabei hat die Forschung längst das negative Image des Alterns von Frauen und Männern korrigiert. Wir müssen, so die zentrale These dieses Buches, eine spektakuläre Kulturwende einleiten. Nicht durch ein neues Jugendbild, sondern nur durch eine militante Revolution des Bildes des eigenen Alterns gewinnt diese Gesellschaft die Chance, sich wieder zu verjüngen. Sie muss Gegenbilder schaffen: in der Kunst, im Leben, in der Wissenschaft. Die Macht, Märkte und Meinungen umzuformen, liegt bei dieser neuen Mehrheit. Dieses Buch will anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu einem Komplott gegen den biologischen und sozialen Terror der Altersangst überreden, weil nur so die Jungen eine Chance bekommen. Ausgezeichnet mit der Goldenen Feder 2004 des Heinrich Bauer Verlages.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,24 € + 0,00 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

Gebraucht - Gut Vergilbt / Haushaltsauflösung / Leichte Lagerspuren - Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten der Erde. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen wird dieser Prozess auf unabsehbare Zeit anhalten. Für die nächsten fünfzig Jahre ist er bereits unumkehrbar. Die heute jungen Männer und Frauen, die später die vielen Alten werden, haben deshalb jetzt eine historische Chance: Sie müssen schon aus Überlebensinstinkt gegen die Diskriminierung des Alters vorgehen. Tun sie es nicht, werden sie in dreißig Jahren in die seelische Sklaverei gehen. Negative Altersvorstellungen, so zeigt die Forschung, führen zu selbstverschuldeter Unmündigkeit und einem Verlust an Denkfähigkeit schon im frühen Alter. Dabei hat die Forschung längst das negative Image des Alterns von Frauen und Männern korrigiert. Wir müssen, so die zentrale These dieses Buches, eine spektakuläre Kulturwende einleiten. Nicht durch ein neues Jugendbild, sondern nur durch eine militante Revolution des Bildes des eigenen Alterns gewinnt diese Gesellschaft die Chance, sich wieder zu verjüngen. Sie muss Gegenbilder schaffen: in der Kunst, im Leben, in der Wissenschaft. Die Macht, Märkte und Meinungen umzuformen, liegt bei dieser neuen Mehrheit. Dieses Buch will anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu einem Komplott gegen den biologischen und sozialen Terror der Altersangst überreden, weil nur so die Jungen eine Chance bekommen. Ausgezeichnet mit der Goldenen Feder 2004 des Heinrich Bauer Verlages. 224 pp. Deutsch

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,24 € + 0,00 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

Gebraucht - Gut Vergilbt / Haushaltsauflösung / Leichte Lagerspuren - Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten der Erde. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen wird dieser Prozess auf unabsehbare Zeit anhalten. Für die nächsten fünfzig Jahre ist er bereits unumkehrbar. Die heute jungen Männer und Frauen, die später die vielen Alten werden, haben deshalb jetzt eine historische Chance: Sie müssen schon aus Überlebensinstinkt gegen die Diskriminierung des Alters vorgehen. Tun sie es nicht, werden sie in dreißig Jahren in die seelische Sklaverei gehen. Negative Altersvorstellungen, so zeigt die Forschung, führen zu selbstverschuldeter Unmündigkeit und einem Verlust an Denkfähigkeit schon im frühen Alter. Dabei hat die Forschung längst das negative Image des Alterns von Frauen und Männern korrigiert. Wir müssen, so die zentrale These dieses Buches, eine spektakuläre Kulturwende einleiten. Nicht durch ein neues Jugendbild, sondern nur durch eine militante Revolution des Bildes des eigenen Alterns gewinnt diese Gesellschaft die Chance, sich wieder zu verjüngen. Sie muss Gegenbilder schaffen: in der Kunst, im Leben, in der Wissenschaft. Die Macht, Märkte und Meinungen umzuformen, liegt bei dieser neuen Mehrheit. Dieses Buch will anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu einem Komplott gegen den biologischen und sozialen Terror der Altersangst überreden, weil nur so die Jungen eine Chance bekommen. Ausgezeichnet mit der Goldenen Feder 2004 des Heinrich Bauer Verlages. 224 pp. Deutsch

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,24 € + 0,00 € Versand

Dank und Bekenntnis. Gedenkrede zum 20. Juli 1944 / Abgabe nur zusammnen mit BN0562 (s.u.)

Heft Dieses Exemplar kann nur zusammen mit dem Folgenden erworben werden: Theodor Heuss, Erinnerungen 1905-1933, Büchergilde Gutenberg, 1965, Hc, 408 S., 560 g 0,35 Euro (BN0562) bei Bestellung geben Sie bitte die folgende URL ein: www.booklooker.de/Bücher/Angebote/autor=heuss+theodor&titel="Dank+und+Bekenntnis.+Gedenkrede"+1954+und+&showAlluID=3300570 guter bis sehr guter Zustand kein Gilb Name auf Vorblatt Inhalt: Rede des Bundespräsidenten bei der Gedenkfeier der Bundesregierung und des Senats der Stadt Berlin am 19. Juli 1954 im Auditorium Maximum der Freien Universität Berlin am 19. Juli 1954 Theodor Heuss (1884 - 1963) war von 1949 bis 1959 der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er Journalist, Publizist, Politikwissenschaftler und fast 60 Jahre liberaler Politiker (NSV, FVg, FVP, DDP, FDP/DVP). Mit der Gründung der FDP 1948 wurde er deren erster Vorsitzender. - cf.: https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Heuss ebenfalls bei Silbergans. Dort z.B.: Josef Reding et al. Arbeiter und Literatur, in: DOKUMENTE. Zeitschrift für übernationale Zusammenarbeit, 28. Jahr 1972. Heft 1, S. 14 bis 50, Verlag der Dokumente, Köln 1972, br., 82 S., 180 g 0,25 EUR (BN0199) Günter Amendt (Hrsg.), Kinderkreuzzug oder Beginnt die Revolution in den Schulen?, Nr. 1153, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 2.A. 1968, 200 S., 120 g 0,95 EUR (BN0528) Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.) Enno Bartels (Redaktion), Abromeit, Heidrun Paul Ackermann/Ernst H.Ott Aus Politik und Zeitgeschichte. Zwei Hefte aus dem Jahr 1972, Bonn 1972, 80 g 0,25 EUR (BN0533) Walter Wehe, Menschenrechte und Grundfreiheiten, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 4.A. 1968, Heft, 32 S., 60 g 0,25 EUR (BN0535) Waldemar von Knoeringen / Peter Glotz et al., Mobilisierung der Demokratie. Ein Beitrag zur Demokratiereform, Waldemar von Knoeringen, München 1966, br., 200 S., 240 g 0,25 EUR(BN0541) Emil Bandholz, Zwischen Godesberg und Großindustrie oder Wo steht die SPD?, Nr. 1459, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1971, 140 S., 3499114593, 80 g 1,10 Euro (BN0549) Horst Ehmke (Hrsg.), Perspektiven. Sozialdemokratische Politik im Übergang zu den siebziger Jahren. Erläutert von 21 Sozialdemokraten, Tb Nr. 1205, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1969, 173 S., 100 g 1,10 Euro (BN0550) Theodor Heuss, Erinnerungen 1905-1933, Büchergilde Gutenberg, 1965, Hc, 408 S., 560 g 1,95 Euro (BN0562) Rupp, Hans Karl Karl Dietrich Bracher (Vorw.), Außerparlamentarische Opposition in der Ära Adenauer. Der Kampf gegen die Atombewaffnung in den fünfziger Jahren, Pahl-Rugenstein Verlag, Köln 1970, br., 331 S., 460 g 2,95 Euro (BN0573) Otto Blessing (Hrsg.), Deutsche Friedenspolitik. Dokumente und Kommentar, Kammwegverlag, Troisdorf 1967, Tb, 85 S. 0,25 EUR (BN0580) Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Hrsg.), Die Verträge der Bundesrepublik Deutschland mit der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken vom 12. August 1970 und mit der Volksrepublik Polen vom 7. Dezember 1970, Bundesdruckerei, Bonn o.J. [1972], Tb, 318 S., 3499115484, 280 g 1,10 Euro (BN0582) Wolfgang Spröte Harry Wünsche, Die Vereinten Nationen, Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 2.A. 1971, br., 150 S., 180 g 1,10 Euro (BN0585) Hildegard Lüning, Mit Maschinengewehr und Kreuz - oder Wie kann das Christentum überleben, rororo Nr. 1448, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1971, 142 S., 3499114488, 100 g 1,10 Euro (BN0597) Daniel Berrigan, Wir streuen dem Mars keinen Weihrauch, Union Verlag, Berlin 1973, br., 132 S., 120 g 0,45 EUR (BN0600) John F. Kennedy, Der Weg zum Frieden, Tb Nr. 58, Droemer Knauer, München Zürich 1964, 313 S., 200 g 1,10 Euro (BN0602) John F. Kennedy Robert F. Kennedy (Vorw.) Iring Fetscher (Rezension), Zivilcourage (Profiles in Courage), Tb Nr. 1, Wilhelm Heyne Verlag, München 4.A. 1964, 313 S., 120 g 1,95 Euro (BN0603) John F. Kennedy, Dämme gegen die Flut (To Turn the Tide), Fischer Bücherei, Frankfurt und Hamburg 3.A. 1964, Tb Nr. 620, 187 S., 110 g 1,10 Euro (BN0605) Robert F. Kennedy, Suche nach einer neuen Welt, rororo sachbuch Nr. 6651/6652, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1969, 247 S., 150 g 1,10 Euro (BN0606) Alfred Grosser, Deutschlandbilanz. Geschichte Deutschlands seit 1945, Carl Hanser Verlag, München 1970, Hc, 576 S., 650 g 0,95 Euro (BN0619) Jean-Jaques Servan-Schreiber, Die amerikanische Herausforderung, rororo sachbuch Nr. 6738/6739, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1970, 132 S., 3499167387, 140 g als BEIGABE zu BN0619 Theodor Ebert, Gewaltfreier Aufstand. Alternative zum Bürgerkrieg, Fischer Bücherei, Frankfurt und Hamburg 2.A. 1971, Tb Nr. 1123, 239 S., 3436010944, 160 g 1,45 Euro (BN0621) Vorstand der SPD SOPADE (Hrsg.) Wolf Koch (Redaktion), Zur Sache. Notstandsgesetzgebung. Behauptungen und Tatsachen, Vorwärts Druck, Bad Godesberg 1967, br., 195 S., 220 g 2,90 Euro (BN0623) Friedrich Schäfer, Die Notstandsgesetze. Vorsorge für den Menschen und den demokratischen Rechtsstaat, Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1966, br., 200 S., 240 g 3,95 Euro (BN0624) Peter Koch / Reimar Oltmanns, SOS. Freiheit in Deutschland. Sicherheit, Ordnung, Staatsgewalt, Gruner und Jahr, Hamburg 1978, 3570019098, 340 g 1,10 Euro (BN0629) Günter Bartsch, Revolution und Gegenrevolution in Osteuropa 1948-1968, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 1971 [Hrsg.], br., 307 S., 540 g 0,95 Euro (BN0631) Enno Bartels (Redak.) / Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Inhaltsverzeichnis des Jahrganges 1969 für: "aus politik und zeitgeschichte. beilage zur wochenzeitung das parlament. (19. Jahrgang)", 23 S., 270 g 0,25 EUR (BN0636) Enno Bartels (Redak.) / Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Zwei Hefte aus dem Jahr 1971: "aus politik und zeitgeschichte. beilage zur wochenzeitung das parlament" (21. Jg.) Hefte B 6/71 vom 06.02.1971 und B 8/71 vom 20.02.1971, 39 u. 38 S., 100 g 0,25 EUR (BN0637) Klaus Kamberger (Red.) Redaktion der Fischer Bücherei unter Mitarbeit des Südwestfunks Baden Baden, Der Fall CSSR. Strafaktion gegen einen Bruderstaat. Eine Dokumentation (OA), Tb Nr. 964, Fischer Bücherei, Frankfurt Hamburg 1968, 159 S., 130 g 1,10 Euro (BN0647) R. Crusius et al. (Hrsg.) Rudi Dutschke u. Jochen Steffen (Nachw.), CSSR. Fünf Jahre "Normalisierung". 21.8.1968/21.8.1973 Dokumentation, Association, Hamburg 1973, br., 352 S., 460 g als BEIGABE zu BN0647 Klara Marie Fassbinder, Wolga! Wolga! Erlebte Sowjetunion, Progress Verlag Johann Fladung, [Gundernhausen, Darmstadt 2.A. 1967], br., 220 S., 360 g 1,45 Euro (BN0653) Wulf Schönbohm / Jürgen Bernd Runge / Peter Radunski, Die herausgeforderte Demokratie. Deutschlands Studenten zwischen Reform und Revolution, v. Hase & Köhler Verlag, Mainz 1968, br., 168 S., 220 g 0,45 EUR (BN0679) Egbert A. Hoffmann, Ostpreußen heute. Ein Reisebericht, Gräfe und Unzer, München 1967, br., 95 S. mit Abb., 200 g 0,95 Euro (BN0694) Fritz Schenk, Im Vorzimmer der Diktatur. 12 Jahre Pankow, Kiepenheuer & Witsch, Köln Berlin 1962, br., 412 S., 410 g 0,45 EUR (BN0695) Karl Richter, Die trojanische Herde. Ein dokumentarischer Bericht, Verlag für Politik und Wirtschaft, Köln 1959, br., 316 S., 260 g 0,45 EUR (BN0697) Günter Decker, Das Selbstbestimmungsrecht der Nationen [EA], Otto Schwartz, Göttingen 1955, Hc, X, 435 S., 680 g 0,45 EUR (BN0705) Klaus Mehnert, Ein Deutscher in der Welt. Erinnerungen 1906-1981, DVA, Stuttgart 3.A. 1982, Hc, 448 S. plus Tafeln, 342106055x, 600 g 0,95 EUR (BN1715) Klaus Mehnert, Der Sowjetmensch. Versuch eines Porträts nach dreizehn Reisen in die Sowjetunion 1929-1959, Nr. 388, Fischer Bücherei, Frankfurt Hamburg 2.A. 1962, 383 S., 260 g als BEIGABE zu BN1715 Klaus Dreher, Der Weg zum Kanzler. Adenauers Griff nach der Macht, Econ Verlag, Düsseldorf Wien 1972, Hc, 364 S., 3430121809, 550 g 0,25 Euro (BN1716) Moser, Hugo (Hrsg.), Das Aueler Protokoll. Deutsche Sprache im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Bd. I von: Die Sprache im geteilten Deutschland [2 Bde.], Pädagogischer Verlag Swann, Düsseldorf 1964, br., 176 S., 200 g, 0,95 EUR (BN3014) Herbert Bartholmes, Das Wort "Volk" im Sprachgebrauch der SED. (Die Sprache im geteilten Deutschland, hrsg. v. Hugo Moser. Bd. 2), Pädagogischer Verlag Swann, Düsseldorf 1964, br., 242 S., 400 g, 0,45 EUR (BN3015) siehe auch bei Stabia. Dort z.B.: Ännchen Schumacher, Illustriertes Kommersbuch. Ännchen-Liederbuch. Grosse Textbuch-Ausgabe. Sammlung von Ännchen Schumacher, Godesberger Kommersbuch-Verlag, Godesberg am Rhein 1924, Hc, XXXII, 534 S., 500 g 9,95 EUR (BN1273) Candidus Barzel (Bearb.) Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (Hrsg.), KV Liederbuch [deutsches Kommersbuch], Kommissionsverlag: Verband alter KVer e.V. 2.A. 1957, Hc, 125 S., 120 g BEIGABE zu BN1273 Wolfgang Schwarze, Alte Bonner Stadtansichten mit Bad Godesberg. 79 Ansichten aus dem alten Bonn und Bad Godesberg, Bouvier, Bonn 1978, Hc, 96 S., Grossoktav, Querformat, 630 g 2,95 EUR (BN1640) Hilde Walter Aus der Chronik des Nobelpreises für Carl von Ossietzky - In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur "Wochenzeitung das Parlament", Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Bonn, Jg. 19 (1969), B 40/69 (04.10.1969), Heft, 32 S., 50 g 2,95 EUR (BN2792) Fritz Selbmann Alternative Bilanz Credo. Versuch einer Selbstdarstellung, Mitteldeutscher Verlag, Halle/Saale (1969) 4.A. 1975, Hc, 534 S. plus Tafeln, 420 g, 0,25 EUR (BN3284) Alfred Andersch (Hrsg.), Texte und Zeichen. Eine literarische Zeitschrift. Erstes Jahr 1955 [Reprint: Bd. I von drei (erstes bis viertes Heft der Gesamtfolge)], Zweitausendeins, Frankfurt/M. / Produktion Greno, Obertshausen 1978, Paperback, 558 S., 680 g, 0,25 EUR (BN3943) Alfred Andersch (Hrsg.), Texte und Zeichen. Eine literarische Zeitschrift. Zweites Jahr 1956 [Reprint: Bd. II von drei (fünftes bis zehntes Heft der Gesamtfolge)], Zweitausendeins, Frankfurt/M. / Produktion Greno, Obertshausen 1978, Paperback, 663 S., 760 g, 0,25 EUR (BN3944) Alfred Andersch (Hrsg.), Texte und Zeichen. Eine literarische Zeitschrift. Drittes Jahr 1957 [Reprint: Bd. III von drei (elftes bis siebzehntes Heft der Gesamtfolge)], Zweitausendeins, Frankfurt/M. / Produktion Greno, Obertshausen 1978, Paperback, XXI, 663 S., 760 g, 0,25 EUR (BN3945) Alfred Andersch (Hrsg.), Texte und Zeichen. Eine literarische Zeitschrift. 1955-1957 [Reprint: drei Bde. (erstes bis siebzehntes und letztes Heft der Gesamtfolge)], Zweitausendeins, Frankfurt/M. / Produktion Greno, Obertshausen 1978, Paperback, XXI, 1800 S., 2100 g, 0,75 EUR (BN3945a) Ludwig Marcuse Der Philosoph und der Diktator. Plato u. Dionys. Geschichte einer Demokratie und einer Diktatur, detebe 21159, Diogenes Verlag, Zürich 1984, 194 S., 3257211597, 180 g, 1,45 EUR (BN3949)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,25 € + 2,10 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

Gebundene Ausgabe Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten der Erde. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen wird dieser Prozess auf unabsehbare Zeit anhalten. Für die nächsten fünfzig Jahre ist er bereits unumkehrbar. Die heute jungen Männer und Frauen, die später die vielen Alten werden, haben deshalb jetzt eine historische Chance: Sie müssen schon aus Überlebensinstinkt gegen die Diskriminierung des Alters vorgehen. Tun sie es nicht, werden sie in dreißig Jahren in die seelische Sklaverei gehen. Negative Altersvorstellungen, so zeigt die Forschung, führen zu selbstverschuldeter Unmündigkeit und einem Verlust an Denkfähigkeit schon im frühen Alter. Dabei hat die Forschung längst das negative Image des Alterns von Frauen und Männern korrigiert. Wir müssen, so die zentrale These dieses Buches, eine spektakuläre Kulturwende einleiten. Nicht durch ein neues Jugendbild, sondern nur durch eine militante Revolution des Bildes des eigenen Alterns gewinnt diese Gesellschaft die Chance, sich wieder zu verjüngen. Sie muss Gegenbilder schaffen: in der Kunst, im Leben, in der Wissenschaft. Die Macht, Märkte und Meinungen umzuformen, liegt bei dieser neuen Mehrheit. Dieses Buch will anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu einem Komplott gegen den biologischen und sozialen Terror der Altersangst überreden, weil nur so die Jungen eine Chance bekommen.Ausgezeichnet mit der Goldenen Feder 2004 des Heinrich Bauer Verlages.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,39 € + 0,00 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten der Erde. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen wird dieser Prozess auf unabsehbare Zeit anhalten. Für die nächsten fünfzig Jahre ist er bereits unumkehrbar. Die heute jungen Männer und Frauen, die später die vielen Alten werden, haben deshalb jetzt eine historische Chance: Sie müssen schon aus Überlebensinstinkt gegen die Diskriminierung des Alters vorgehen. Tun sie es nicht, werden sie in dreißig Jahren in die seelische Sklaverei gehen. Negative Altersvorstellungen, so zeigt die Forschung, führen zu selbstverschuldeter Unmündigkeit und einem Verlust an Denkfähigkeit schon im frühen Alter. Dabei hat die Forschung längst das negative Image des Alterns von Frauen und Männern korrigiert. Wir müssen, so die zentrale These dieses Buches, eine spektakuläre Kulturwende einleiten. Nicht durch ein neues Jugendbild, sondern nur durch eine militante Revolution des Bildes des eigenen Alterns gewinnt diese Gesellschaft die Chance, sich wieder zu verjüngen. Sie muss Gegenbilder schaffen: in der Kunst, im Leben, in der Wissenschaft. Die Macht, Märkte und Meinungen umzuformen, liegt bei dieser neuen Mehrheit. Dieses Buch will anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu einem Komplott gegen den biologischen und sozialen Terror der Altersangst überreden, weil nur so die Jungen eine Chance bekommen.Ausgezeichnet mit der Goldenen Feder 2004 des Heinrich Bauer Verlages. 224 pp. Deutsch

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,39 € + 0,00 € Versand

Das Methusalem-Komplott: Die Menschheit altert in unvorstellbarem Ausmaß, Wir müssen das Problem unseres eigenen Alterns lösen, um das Problem der Welt zu lösen

Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten der Erde. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen wird dieser Prozess auf unabsehbare Zeit anhalten. Für die nächsten fünfzig Jahre ist er bereits unumkehrbar. Die heute jungen Männer und Frauen, die später die vielen Alten werden, haben deshalb jetzt eine historische Chance: Sie müssen schon aus Überlebensinstinkt gegen die Diskriminierung des Alters vorgehen. Tun sie es nicht, werden sie in dreißig Jahren in die seelische Sklaverei gehen. Negative Altersvorstellungen, so zeigt die Forschung, führen zu selbstverschuldeter Unmündigkeit und einem Verlust an Denkfähigkeit schon im frühen Alter. Dabei hat die Forschung längst das negative Image des Alterns von Frauen und Männern korrigiert. Wir müssen, so die zentrale These dieses Buches, eine spektakuläre Kulturwende einleiten. Nicht durch ein neues Jugendbild, sondern nur durch eine militante Revolution des Bildes des eigenen Alterns gewinnt diese Gesellschaft die Chance, sich wieder zu verjüngen. Sie muss Gegenbilder schaffen: in der Kunst, im Leben, in der Wissenschaft. Die Macht, Märkte und Meinungen umzuformen, liegt bei dieser neuen Mehrheit. Dieses Buch will anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu einem Komplott gegen den biologischen und sozialen Terror der Altersangst überreden, weil nur so die Jungen eine Chance bekommen.Ausgezeichnet mit der Goldenen Feder 2004 des Heinrich Bauer Verlages. 224 pp. Deutsch

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,39 € + 0,00 € Versand