490 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Paul und die Dame Daniel : eine Liebesgeschichte. Erwin Strittmatter / Aufbau-Taschenbücher ; 5419

2. Aufl. ein Ex Libris, sonst sehr guter Zustand! Mann ; Liebeskummer ; Belletristische Darstellung, Belletristik

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,60 € + 0,00 € Versand

Aufbau-Taschenbücher 1554 Nitschewo : Roman. .

377 S. 18 cm Taschenbuch Buch hat leichte Gebrauchs spuren ( Lese spuren ) Kanten leicht bestoßen 243

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,50 € + 2,20 € Versand

Aufbau-Taschenbücher 1371 Das Geheimnis des Abtes von Croyland : historischer Kriminalroman. .

265 S. 18 cm 18cm, Taschenbuch Buch hat leichte Gebrauchs spuren ( Lese spuren ) Kanten leicht bestoßen 197

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,50 € + 2,20 € Versand

Asche und Diamant [RUB Nr. 209]

Taschenbuch sehr guter Zustand Standort: Regal geringfügigste Lagerungsspuren etwas Gilb absolut sauberes Exemplar Nichtraucherhaushalt Inhalt: "Der Roman spielt in der polnischen Kreisstadt Ostrowiec während der letzten vier Tage vor der deutschen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg. Andrzejewskis Sorge galt der moralisch verheerenden Wirkung des Krieges im 'Land der leichten Opfer und leichten Illusion' ebenso wie der Jugend, die Gefahr lief, den Kampf zum Selbstzweck zu machen, und dem Idealismus, der von den Opportunisten zersetzt zu werden drohte." Leseprobe: "Weiter, weiter!" drängte Szczuka. "Wir haben keine Zeit." Podgórski bedeutete dem Posten durch eine Handbewegung seine Eile. Bald war er mit dem Wagen aus dem größten Gedränge heraus und bog in die erste Querstraße ein. "Haben Sie die Gesichter der Leute beobachtet, als sie die Nachrichten hörten?" Szczuka nickte. "Keine Spur von Freude, haben Sie bemerkt?" "Sie haben zu lange darauf warten müssen." "Meinen Sie, es ist nur das?" "Nicht allein", entgegnete Szczuka, auf den Weg starrend. Podgórski drehte am Lenkrad. "Ich weiß, woran Sie denken. Auch ich mache mir oft darüber Gedanken." "Mit Recht." "Aber haben wir schließlich nicht gesiegt?" "Illusionen", brummte Szczuka. "Das ist erst der Anfang. Machen wir uns nichts vor."- cf.: www.deutsches-polen-institut.de/publikationen/polnische-bibliothek/ii-romane-historisch/andrzejewski-jerzy-1909-1983-br-asche-und-diamant - Der Roman schildert die Schwierigkeiten bei der Neugestaltung des polnischen Staates nach dem 2. Weltkrieg. 1948 geschrieben, lässt er einen interessanten Einblick in polnische Weltbilder zu ihrer Zeit zu. - www.buechertreff.de/forum/thread/83969-jerzy-andrzejewski-asche-und-diamant-popió&#322-i-diament Jerzy Andrzejewski (1909 - 1983) war ein polnischer Schriftsteller. Zahlreiche seiner Werke wurden verfilmt in mehreren Fällen schrieb er auch die Drehbücher. Der berühmteste dieser Filme ist "Asche und Diamant" (1958) von Andrzej Wajda (1926 - 2016) mit Zbigniew Cybulski (1927 - 1967) in der Hauptrolle. Der Film gewann 1959 den Kritikerpreis bei den Filmfestspielen von Venedig. "Finsternis bedeckt die Erde" (1957 Film 1987) beschreibt die spanische Inquisition und behandelt Probleme des religiösen Fanatismus am Beispiel des Großinquisitor Tomás de Torquemada (1420 - 1498) und seines Sekretärs Diego. - cf.: https://de.wikipedia.org/wiki/Jerzy_Andrzejewski Henryk Bereska (1926 - 2005) war ein deutscher Schriftsteller und - neben Karl Dedecius (1921 - 2016) - der wichtigste Übersetzer polnischer Literatur in Deutschland. Er studierte Germanistik und Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Bis 1955 war er Redakteur des Aufbau-Verlages, bis er aus politischen Gründen ausschied. Seitdem arbeitete er als freier Übersetzer. Er übertrug eine dreistellige Anzahl von Büchern und Gedichtbänden ins Deutsche, darunter so bekannte Namen wie Czeslaw Milosz (1911 - 2004), Zbigniew Herbert (1921 - 2014), Tadeusz Borowski (1922 - 1951), Tadeusz Ró&#380ewicz (1924 - 1998) und Adam Zagajewski (*1945). Zudem wirkte er unermüdlich für die Förderung polnischer Schriftsteller in Deutschland. Eigene Aphorismen und Gedichte veröffentlichte er ab 1963 in Anthologien und Zeitschriften. 1980 erschien sein erster eigener Gedichtband in Westberlin. Seit 1990 erscheinen seine Gedichte und Aphorismen in der Corvinus Presse Berlin. 2002 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Breslau. Hinzu kamen weitere staatliche Auszeichnungen aus Polen (Kommandeurskreuz zum Verdienstorden der Republik Polen, 1998) und Deutschland (Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, 1997. Bereska gehörte zu den Mitunterzeichnern gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann (*1936). Er hat seine Unterschrift nicht zurückgezogen, trotz Schwierigkeiten, so durfte er zeitweilig nicht nach Polen reisen und seine Frau wurde drangsaliert. (nach Wikipedia) Felix-Heinrich Gentzen (1914 - 1969) war ein deutscher Historiker. - cf.: https://de.wikipedia.org/wiki/Felix-Heinrich_Gentzen - https://research.uni-leipzig.de/agintern/CPL/PDF/Gentzen_FelixHeinrich.pdf Nachwort (S. 333ff.) Lizenz: Langen-Müller Verlag, München 1960 Reihe: RUB Bd. Nr. 209 ebenfalls bei Stabia. Dort z.B.: Jonas Avyzius, Irene Brewing (Übers.), Wilhelm Tkaczyk (Nachdichtungen), Zeit der verödeten Höfe. Roman, Verlag Volk und Welt, Berlin 1974, Hc, 640 S., 560 g, 0,65 EUR (BN3862) Julius Hay, Geboren 1900. Erinnerungen, Christin Wegner Verlag, Hamburg 1971, Hc., 387 S., 380320139X, 387 S., 510 g, 0,65 EUR (BN3863) Tibor Dery, Vera Thies (Ausw. u. Nachw.), Ita Szent-Iványi (Übers.), Der Riese und andere Erzählungen, Verlag Volk und Welt, Berlin 1969, Hc, 452 S., 510 g, 0,65 EUR (BN3864) Tibor Déry Antónia Pezold-Lázár (Übers. u. Nachw.), Spiele der Unterwelt. RUB Nr. 337, Philipp Reclam junior, Leipzig 1968, 132 S., 80 g, 0,35 EUR (BN3865) Tibor Déry, Ivan Nagel (Übers.), Die portugiesische Königstochter. Erzählungen, Büchergilde Gutenberg, Frankfurt 1969, Hc, 354 S., 510 g, 0,35 EUR (BN3866) Gabor von Vaszary, Sie. Roman, rororo Nr. 53, Rowohlt Verlag, Hamburg (1952) 9.A. 1956, 204 S.,150 g, .0,25 EUR (BN3867) Jan Dobraczynski Eustachy Swiezawski (Übers.), Briefe des Nikodemus, Union Verlag, Berlin 1956, Hc, 532 S., 520 g, 1,25 EUR (BN3869)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,75 € + 2,10 € Versand

Die Suche nach dem Blair-Effekt, - Schröder, Klima und Genossen zwischen Tradition und Pragmatismus

Taschenbuch Taschenbuch 107 Seiten -/- Zustand: gebraucht, gut erhalten etwas bestoßen und berieben 3746685257

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,90 € + 2,00 € Versand

Die Päpstin - Historischer Roman -

Taschenbuch Sehr ordentlicher Zustand, trotz einer winzigen sehr gut geklebten Beschädigung an einer Kante am Buchrücken, Versand erfolgt am GELDEINGANGSTAG in LUFTPOLSTERUMSCHLAG, versende WELTWEIT (WORLDWIDE SHIPPING), siehe auch meine sonstigen Angebote.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,44 € + 2,49 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,45 € + 2,49 € Versand

Nitschewo : Roman. Aufbau-Taschenbücher 1554

377 S. 18 cm Taschenbuch Das gebrauchte Taschenbuch ist gut erhalten.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,45 € + 2,49 € Versand

Die Päpstin - Historischer Roman -

Taschenbuch BD bestoßen und die Ecken etwas geknickt, Seiten nachgedunkelt

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,25 € + 2,70 € Versand

Die Päpstin. Roman. Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus. Mit einem Nachwort der Verfasserin. Originaltitel: Pope Joan. - (=Aufbau-Taschenbücher, atv 1400.

566 (10) Seiten. 20 cm. Sehr guter Zustand. - Das neunte Jahrhundert ist eines der finstersten des Mittelalters. Blutrünstig fallen Christen und Normannen übereinander her. Die Sarazenen aus Afrika versuchen Rom zu erobern. Viel Blut fließt. Verrat, Mord und Tod sind an der Tagesordnung. In dieser Zeit haben Frauen so gut wie keine Rechte. Sie sind Leibeigentum des Mannes und müssen ihm gehorchen. Johanna erlebt als Kind, wie ihr Vater, der ein ärmlicher Dorfpriester ist, ihre geliebte Mutter Gudrun tyrannisiert und schlägt. Gudrun ist Normannin und wurde bei der gewalttätigen Bekehrung dieses Volkes zum Christentum von ihrem zukünftigen Mann mit nach Ingelheim in Franken gebracht. Heimlich erzählt Gudrun ihrer Tochter die Geschichten von den Göttern der Heiden. Ihr Mann, der fanatische Christenpriester, darf das nie erfahren. Sie beschwört ihre Tochter, nachdem sie von ihm wieder einmal übel zugerichtet wurde: "Du mußt aus deinen Fehlern lernen . damit dir nicht das gleiche passiert. Wenn du heiratest, gibst du alles auf -- nicht nur deinen Körper, auch deinen Stolz, deine Unabhängigkeit, sogar dein Leben. Verstehst du? Verstehst du? . Falls du jemals glücklich sein möchtest, dann merk dir meine Worte Tochter: Gib dich niemals einem Mann hin." Diesen dringenden Rat aus der Not vergisst Johanna zeit ihres Lebens nicht. Johanna ist außergewöhnlich intelligent, und durch einen Glücksumstand erhält sie als Mädchen Untericht. Als sich nach wenigen Jahren plötzlich alle Möglichkeiten verschließen, als Frau weiter zu studieren, beschließt sie, ihr Leben als Mann fortzusetzen. In Männerkleidung, mit kurz geschorenem Haar, messerscharfem Verstand, umfassendem Wissen, Warmherzigkeit und Intuition gelingt es ihr nach zahlreichen Stationen ihres Lebens und einigen gefährlichen Situationen, in denen ihre wahre Identität fast aufgedeckt wird, den Papststuhl zu besteigen. Vom 12. Lebensjahr bis zu ihrem Tod verbindet sie eine starke und tiefe Liebe zu dem Markgrafen Gerold. Sie empfinden sich als Zwillingsseelen. Einige Male retten sie sich gegenseitig das Leben, aber die Umstände verhindern oft ihr Zusammensein, manchmal über Jahre hinweg, die jedoch ihre ungewöhnliche starke Verbundenheit nie brüchig werden lassen. Johanna stirbt, nachdem sie sich als Päpstin besonders für die Armen und die Frauen eingesetzt hat, einen unerwarteten und spektakulären Tod, der laut Historie authentisch sein soll. Dennoch triumphiert Johanna, denn es ist nicht die Hand des Feindes, die sie niederstreckt. Während die katholische Kirche die Existenz einer Päpstin Johanna, die den Papststuhl höchstwahrscheinlich von 953-955 innehatte, leugnet, sprechen geschichtliche Forschungen auf diesem Gebiet bestechend dafür, dass es eine Päpstin gegeben haben muss. Sehr aufschlussreich dazu ist das Nachwort der Autorin, indem sie Für und Wider der Existenz einer Päpstin abwägt. Wer sich ausführlich mit dieser Thematik befassen will, dem sei das Buch Die Päpstin Johanna von Elisabeth Gössmann empfohlen. Cross hat sich in ihrem Roman präzise an die historischen Begebenheiten gehalten, vor deren Hintergrund die Geschichte von Johanna erzählt wird. Die Schlacht bei Fontenoy, der Vertrag von Verdun, die Plünderung der Sankt Peters Kirche, der Mord an Papst Leo und die Feuer- und Flutkatastrophen bei Rom fanden tatsächlich statt. So hat der Roman von Donna W. Cross viele Vorzüge: Er basiert auf wahren Begebenheiten, er vermittelt ein Stück Geschichte und er ist so spannend geschrieben, dass er den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Johanna wird man nach der Lektüre dieses Buches so schnell nicht vergessen. --Daphne Großmann. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 590 Johanna , Historischer Roman Historische Romane, Literaturgeschichte, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Historische Hilfswissenschaften, Geschichtsbewußtsein, Geschichtsforschung, Geschichtsschreibung, Geschichtswissenschaft, Historistik, Historie, Hermeneutik, 9. Jahrhundert, Filmkritiken, Filmkunst, Filmpublikum, Cineasten, Filmliteratur, Kino, Filmschauspieler, Film, Filme, Filmliteratur, Filmdrehbücher, Filmbuch, Verfilmte Literatur, Filmromane, Filmschauspielerin, Filmschauspieler, Filmliteratur, Filmvorlage, Filmgeschichte, Filmromane, Verfilmte Literatur, Kino, Romanverfilmungen,

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 1,00 € + 2,00 € Versand