4 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Altonaer Museum in Hamburg - Schausammlungen des Altonaer Museums, Heft 7

2. Auflage der Einband und die Seiten sind altersbedingt gebräunt und fleckig, ... Zwischen Geesthacht und Finkenwerder bildet die Elbe gleichsam ein Delta, bevor sie in ihre rund 100 km lange Trichtermündung übergeht. Der Gezeitenfluß reichte ehemals bis nach Lauenburg. Durch das damit verbundene regelmäßige Kentern des Stromes in diesem Abschnitt war der Schlickfall hier besonders stark, so daß sich seit etwa 2000 v. Chr. zwischen dem Bogen der heutigen Stromelbe und dem Geestrand jenes Stromspaltungsgebiet mit seinen durchschnittlich 6 bis 7 m tiefen Marschböden bilden konnte, das heute die Namen Vierlande und Marschlande trägt, durchzogen von der Dove-Elbe - der tauben Elbe und der Gose-Elbe - der trockenen, flachen Elbe. Dabei virden in der Nähe der Flußläufe gröbere Teilchen und damit sandhaltigere Materialien bis zu einer Höhe von maximal 4,5 m über NN abgelagert, während dahinter die Kleidecke immer dünner und damit humoser, feuchter, saurer wird und nur noch eine Höhe von durchschnittlich 0,5 m über NN erreicht. ... 1j2b Altonaer Museum in Hamburg; Schausammlungen des Altonaer Museums, Heft 7; gerhard Kaufmann; Landeskunde; Geschichte;

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 6,40 € + 0,00 € Versand

Altonaer Museum in Hamburg - Schausammlungen des Altonaer Museums, Heft 7

34 Seiten , 23 cm, kartoniert der Einband und die Seiten sind altersbedingt gebräunt und fleckig, ... Zwischen Geesthacht und Finkenwerder bildet die Elbe gleichsam ein Delta, bevor sie in ihre rund 100 km lange Trichtermündung übergeht. Der Gezeitenfluß reichte ehemals bis nach Lauenburg. Durch das damit verbundene regelmäßige Kentern des Stromes in diesem Abschnitt war der Schlickfall hier besonders stark, so daß sich seit etwa 2000 v. Chr. zwischen dem Bogen der heutigen Stromelbe und dem Geestrand jenes Stromspaltungsgebiet mit seinen durchschnittlich 6 bis 7 m tiefen Marschböden bilden konnte, das heute die Namen Vierlande und Marschlande trägt, durchzogen von der Dove-Elbe - der tauben Elbe und der Gose-Elbe - der trockenen, flachen Elbe. Dabei virden in der Nähe der Flußläufe gröbere Teilchen und damit sandhaltigere Materialien bis zu einer Höhe von maximal 4,5 m über NN abgelagert, während dahinter die Kleidecke immer dünner und damit humoser, feuchter, saurer wird und nur noch eine Höhe von durchschnittlich 0,5 m über NN erreicht. ... 1j2b Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,70 € + 2,00 € Versand

Altonaer Museum in Hamburg - Schausammlungen des Altonaer Museums, Heft 7

34 Seiten , der Einband und die Seiten sind altersbedingt gebräunt und fleckig, . Zwischen Geesthacht und Finkenwerder bildet die Elbe gleichsam ein Delta, bevor sie in ihre rund 100 km lange Trichtermündung übergeht. Der Gezeitenfluß reichte ehemals bis nach Lauenburg. Durch das damit verbundene regelmäßige Kentern des Stromes in diesem Abschnitt war der Schlickfall hier besonders stark, so daß sich seit etwa 2000 v. Chr. zwischen dem Bogen der heutigen Stromelbe und dem Geestrand jenes Stromspaltungsgebiet mit seinen durchschnittlich 6 bis 7 m tiefen Marschböden bilden konnte, das heute die Namen Vierlande und Marschlande trägt, durchzogen von der Dove-Elbe - der tauben Elbe und der Gose-Elbe - der trockenen, flachen Elbe. Dabei virden in der Nähe der Flußläufe gröbere Teilchen und damit sandhaltigere Materialien bis zu einer Höhe von maximal 4,5 m über NN abgelagert, während dahinter die Kleidecke immer dünner und damit humoser, feuchter, saurer wird und nur noch eine Höhe von durchschnittlich 0,5 m über NN erreicht. . 1j2b Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 200

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,90 € + 2,30 € Versand

Altonaer Museum in Hamburg - Schausammlungen des Altonaer Museums, Heft 7

34 Seiten , der Einband und die Seiten sind altersbedingt gebräunt und fleckig, . Zwischen Geesthacht und Finkenwerder bildet die Elbe gleichsam ein Delta, bevor sie in ihre rund 100 km lange Trichtermündung übergeht. Der Gezeitenfluß reichte ehemals bis nach Lauenburg. Durch das damit verbundene regelmäßige Kentern des Stromes in diesem Abschnitt war der Schlickfall hier besonders stark, so daß sich seit etwa 2000 v. Chr. zwischen dem Bogen der heutigen Stromelbe und dem Geestrand jenes Stromspaltungsgebiet mit seinen durchschnittlich 6 bis 7 m tiefen Marschböden bilden konnte, das heute die Namen Vierlande und Marschlande trägt, durchzogen von der Dove-Elbe - der tauben Elbe und der Gose-Elbe - der trockenen, flachen Elbe. Dabei virden in der Nähe der Flußläufe gröbere Teilchen und damit sandhaltigere Materialien bis zu einer Höhe von maximal 4,5 m über NN abgelagert, während dahinter die Kleidecke immer dünner und damit humoser, feuchter, saurer wird und nur noch eine Höhe von durchschnittlich 0,5 m über NN erreicht. . 1j2b Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 200

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,90 € + 2,30 € Versand