Vorschläge für Sie
531 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,60 € + 1,10 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,30 € + 1,50 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,50 € + 1,50 € Versand

Der Schattenboxer

Taschenbuch Werner Waldhoff Der Schattenboxer Originalausgabe Veröffentlicht im Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, Oktober 1984 Redaktion Jutta Schmidt-Walk Umschlagentwurf Manfred Waller Umschlagbild Ulrich Mack Copyright 1984 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Satz Bembo (Linotron 202) Gesamtherstellung Clausen & Bosse, Leck Printed in Germany 980-ISBN 3 499 42692 7 rororo thriller 2692 Herausgegeben von Bernd Jost und Richard K. Flesch Zu diesem Buch Stroga wischte sich mit der Hand über den Hals und betrachtete den roten, feuchten Streifen. Blut. Nicht viel, aber immerhin eigenes Blut. Jeden Moment nun würde sich die herrliche Ruhe in ihm verflüchtigen und der Angst Platz machen. Er war kein Held, das wußte er nur zu gut. Er war auch nie in die Verlegenheit gekommen, tapfer sein zu müssen, physische Tapferkeit aufbringen zu müssen. Natürlich lag die wahre Tapferkeit auf psychischer Ebene, da zeigte sich der Mut einer übergeordneten Größenordnung - behaupteten die Leute seiner Art, Schreibtischtäter, die die Verluststatistiken absegneten und für alles Begründungen erfanden. Bernhard Stroga, krisengeschüttelter Mittvierziger und Anwärter auf den großen Literaturpreis, hat in seiner Burgruine, in die er sich zum Schreiben zurückgezogen hat, unerwartet Besuch bekommen. Die junge Frau, die er im Cafe kennengelernt und der er einenjob als Sekretärin angeboten hat, stand plötzlich mit einem unbekannten Mann an seinem Bett. Und der Fremde hielt ihm eine Pistole vors Gesicht. Es war kein Raubüberfall. Aber Stroga braucht eine Weile, ehe er es begreift, was in seinem Haus und was mit ihm vorgeht. Er, der von einigen Zeitungen als linker Schreibtischtäter und Sympathisant verleumdet wird, er hat Terroristen im Haus, und er selbst ist nicht der einzige Gefangene. Man hat in seinem Keller den Fraktionsvorsitzenden der Regierungspartei eingesperrt. Die Verhandlungen der Terroristen mit der Regierung schleppen sich dahin, beide Seiten zeigen sich hart. Bis schließlich Stroga sich als Mittelsmann anbietet. Stroga, der berühmte Schriftsteller, begibt sich auf ein politisches Hochseil. Der Medienzirkus ist ausverkauft. Alles starrt gebannt auf die ersten Schritte von Stroga: die Terroristen, die Politiker, die Sicherheitsbeamten, die Medien, das Volk. Wird er es schaffen? Und wenn er stürzt? Wer wird mit ihm stürzen? Der entführte Politiker sieht schwarz. Werner Waldhoff, geboren 1943 in Breslau, Studium' der Physik, Wirtschaftswissenschaft und Informatik, dazwischen christliche Seefahrt, Amerika, Afrika, Südostasien und China. Lebt heute als freier Schriftsteller meistens in der Bundesrepublik. In der rororo thriller-Reihe sind bereits erschienen: Des einen oder anderen Glück (Nr. 2648) und Ausbruch (Nr. 2671). Zustand: gelesen, altersgemäß gegilbt, Buch riecht möglicherweise nach Zigarettenrauch (b)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,10 € + 0,00 € Versand

Meine sämtlichen Werke - EA rororo Bd. 329 TB m. Leinenrücken.

Halbleinen Innen wie neu, wenn auch im oberen Bereich leicht wellig. Einband sehr kleine Lagerspuren: Siehe dazu auch die Originalfotos. Minimal leseschief. mit Vorwort und Anhang (Gedrängter Lebenslauf. Zeichnung auf Seite 6 von Walter Trier.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,25 € + 1,85 € Versand

Die Knilche von der letzten Bank - Aus Kindermund und Pennälerheften -

Taschenbuch Zustand: Vom äußeren Randes des vorderen Buchdeckels bis Seite 8 fehlt ein Stück (siehe Bild), Papier altersbedingt nachgedunkelt, Namenseintrag im Vorsatz, Buchrücken leicht beschädigt, Text einwandfrei lesbar und stabile Bindung. Seit seiner eigenen Zeit als 'Knilch in der letzten Bank' ist Jean-Charles ein aufmerksamer Chronist von originellen Redensarten, die Tag für Tag von Kindern zu hören sind. Auszuege aus Aufsaetzen oder Sprueche von Schulkindern. Ungefaehr zur Haelfte wirklich zum Traenenlachen witzig, aber manchmal leider auch nur doof. Rowohlt Buch-Nr 1616

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,25 € + 1,90 € Versand