6 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Schlösser und Gärten der Mark. Gross Ziethen.

Heft/Zeitschrift Zahlr. sch/w. Fotos im Text.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,80 € + 2,10 € Versand

Groß Ziethen. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

22 S. Mit zahlr. Abb. Geheftet. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Als Anfang des 18. Jahrhunderts, nach 1718, König Friedrich Wilhelm I. der Familie von der Lütke Groß Ziethen mit der verfallenen Schloßanlage zur Nutzung überlassen hatte, begann diese, ein neues Schloß zu errichten. Auch aus einer späteren Urkunde vom 13. Oktober 1750 geht hervor, daß dem Landrat von der Lütke anno 1718 ein altes baufälliges Schloß, ein Garten und ein Bleichplatz zur Nutzung übergeben worden waren.'6 Hierbei handelt es sich offenbar um das verfallene Renaissanceschloß. Sogleich nach der Erbauung des Barockschlosses, um 1718, mußten Reparaturarbeiten durchgeführt werden, und schon 1745 war es notwendig geworden, den Bau vor Einsturzgefahr teilweise durch eine Untermauerung abzusichern. Friedrich der Große schenkte mit der Urkunde vom 13. Januar 1751 dem Sohn des Geheimen Rates von der Lütke, Marcus Christian, Schloß und Anwesen Groß Ziethen. ISBN 3875845714

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 2,40 € Versand

Groß Ziethen. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

Ein gutes und sauberes Exemplar. - Als Anfang des 18. Jahrhunderts, nach 1718, König Friedrich Wilhelm I. der Familie von der Lütke Groß Ziethen mit der verfallenen Schloßanlage zur Nutzung überlassen hatte, begann diese, ein neues Schloß zu errichten. Auch aus einer späteren Urkunde vom 13. Oktober 1750 geht hervor, daß dem Landrat von der Lütke anno 1718 ein altes baufälliges Schloß, ein Garten und ein Bleichplatz zur Nutzung übergeben worden waren.'6 Hierbei handelt es sich offenbar um das verfallene Renaissanceschloß. Sogleich nach der Erbauung des Barockschlosses, um 1718, mußten Reparaturarbeiten durchgeführt werden, und schon 1745 war es notwendig geworden, den Bau vor Einsturzgefahr teilweise durch eine Untermauerung abzusichern. Friedrich der Große schenkte mit der Urkunde vom 13. Januar 1751 dem Sohn des Geheimen Rates von der Lütke, Marcus Christian, Schloß und Anwesen Groß Ziethen. ISBN 3875845714

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 3,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 3,00 € Versand

Groß Ziethen. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

22 S. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Als Anfang des 18. Jahrhunderts, nach 1718, König Friedrich Wilhelm I. der Familie von der Lütke Groß Ziethen mit der verfallenen Schloßanlage zur Nutzung überlassen hatte, begann diese, ein neues Schloß zu errichten. Auch aus einer späteren Urkunde vom 13. Oktober 1750 geht hervor, daß dem Landrat von der Lütke anno 1718 ein altes baufälliges Schloß, ein Garten und ein Bleichplatz zur Nutzung übergeben worden waren.'6 Hierbei handelt es sich offenbar um das verfallene Renaissanceschloß. Sogleich nach der Erbauung des Barockschlosses, um 1718, mußten Reparaturarbeiten durchgeführt werden, und schon 1745 war es notwendig geworden, den Bau vor Einsturzgefahr teilweise durch eine Untermauerung abzusichern. Friedrich der Große schenkte mit der Urkunde vom 13. Januar 1751 dem Sohn des Geheimen Rates von der Lütke, Marcus Christian, Schloß und Anwesen Groß Ziethen. ISBN 3875845714 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 3,00 € Versand

Groß Ziethen. Schlösser und Gärten der Mark. Hrsg. von Sibylle Badstübner-Gröger.

22 S. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Als Anfang des 18. Jahrhunderts, nach 1718, König Friedrich Wilhelm I. der Familie von der Lütke Groß Ziethen mit der verfallenen Schloßanlage zur Nutzung überlassen hatte, begann diese, ein neues Schloß zu errichten. Auch aus einer späteren Urkunde vom 13. Oktober 1750 geht hervor, daß dem Landrat von der Lütke anno 1718 ein altes baufälliges Schloß, ein Garten und ein Bleichplatz zur Nutzung übergeben worden waren.'6 Hierbei handelt es sich offenbar um das verfallene Renaissanceschloß. Sogleich nach der Erbauung des Barockschlosses, um 1718, mußten Reparaturarbeiten durchgeführt werden, und schon 1745 war es notwendig geworden, den Bau vor Einsturzgefahr teilweise durch eine Untermauerung abzusichern. Friedrich der Große schenkte mit der Urkunde vom 13. Januar 1751 dem Sohn des Geheimen Rates von der Lütke, Marcus Christian, Schloß und Anwesen Groß Ziethen. ISBN 3875845714 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,00 € + 3,00 € Versand