217 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 0,73 € + 3,00 € Versand

Ethnomethodologie - Die Erzeugung sozialer Wirklichkeit

Taschenbuch Gebraucht - Gut Als Mängelexemplar gekennzeichnete Retoure aus dem Handel mit mittleren Transportspuren.Der Versand erfolgt mit ordentlicher Rechnung. - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Es handelt sich um die Tatsache, dass Menschen annehmen - und zugleich annehmen, dassauch andere annehmen -, dass wenn ich meinen Platz mit dem anderen tausche, so dass sein 'Hier' das meine wird, ich in der gleichen Distanz zu den Dingen stehen und sie in der gleichen Typizität sehen werde wie er [...].' (Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen 1981, S. 273) Die Ethnomethodologie befasst sich mit der Welt, die wir für gewöhnlich nicht wahrnehmen. Das liegt nicht daran, weil sie so komplex oder weit entfernt ist, sondern im Gegenteil, weil sie so nah und selbstverständlich erscheint. Es ist die Alltagswelt. Ob wir mit Freunden baden gehen oder mit Fremden in einem Aufzug fahren, vieles von dem, was in diesem Moment passiert, widmen wir keine Aufmerksamkeit, weil es für uns zum Alltag gehört. Dabei geschieht eine ganze Menge, während wir denken, dass nichts passiert und wir nichts machen. Um jedoch diesen alltäglichen Prozessen ihre Selbstverständlichkeit zu nehmen und sie aufzudecken, benötigt es einer wissenschaftlich-distanzierten Betrachtungsweise. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Ethnomethodologie. Der Blick richtet sich zunächst auf die Grundlagen der ethnomethodologischen Forschung. Im Vordergrund stehen dabei die Begriffsdefinition, die grundlegenden Annahmen, das Erkenntnisinteresse, sowie die Aufgaben. Im darauf folgenden Teil soll die soziale Wirklichkeit genauer dargestellt werden, anhand einer Auseinandersetzung mit den Begriffen Alltagswirklichkeit, Alltagswelt, Alltagswissen und Alltagsdenken. Für ein besseres Verständnis wird des Weiteren auf die Krisenexperimente, Handlungen und Methoden eingegangen. Abschließend werden die wichtigsten Erkenntnisse noch mal zusammengefasst. -

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,28 € + 0,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 3,38 € + 3,00 € Versand

Muttermale. "Moedervlekken". Roman. Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten und Andrea Kluitmann. Umschlaggestaltung von Barbara Thoben. Deutsche Erstausgabe.

Hardcover Blauer Pappeinband mit geprägtem Rückentitel, Lesebändchen und illustriertem Schutzumschlag. Der Umschlag und die Schnitte dezent berieben, der Seitenschnitt auch mit kleinem Kratzer, die entsprechenden Seitenränder ebd. mit winziger Läsur, der Buchrücken mit zwei dezenten Leseknicken, ansonsten guter Erhaltungszustand. "Ein Roman über die größte Liebe, die es im Leben gibt In seinem neuen großen Roman geht Arnon Grünberg, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Niederlande, ans Herz: Er erzählt von zwei Menschen, die aneinander gebunden sind ohne Wenn und Aber, die ohne einander nicht leben und nicht sterben können und die eine unendliche Liebe eint: Mutter und Sohn. Otto Kadoke, benannt nach Anne Franks Vater Otto Frank, einem früheren Freund der Familie, arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum. Er versucht, Menschen mit Selbstmordabsichten von ihren Plänen abzubringen. Als er eines Tages seine pflegebedürftige Mutter besucht, öffnet eine nepalesische Hilfskraft die Tür, nur in ein Handtuch gehüllt. Der Psychiater, sonst immer tadellos professionell, verliebt sich augenblicklich in die junge Frau. Und sieht sich wenig später mit der Situation konfrontiert, dass er sich von nun an alleine um die Pflege seiner Mutter kümmern muss. Kadoke ist kinderlos, mittleren Alters, aber nicht unattraktiv, besonders nicht für junge Ärztinnen. Als er auch bei einer suizidalen Frau die professionelle Distanz nicht wahrt, kommen sein Privat- und sein Berufsleben ganz durcheinander: Das Haus seiner Mutter wird ab da zum ambulanten Krisenzentrum für alle, und Kadoke dekliniert Liebe auf ganz neue Weise: fürsorglich. Muttermale ist ein gnadenlos komischer, berührender Roman über die Spielarten der Liebe, ein Meilenstein und zugleich Wendepunkt in Arnon Grünbergs Werk." (Verlagstext) Arnon Grunberg (offiziell: Arnon Yasha Yves Grunberg), in Deutschland besser bekannt als Arnon Grünberg (* 22. Februar 1971 in Amsterdam), ist ein niederländischer Autor, der einen Teil seiner Bücher unter dem Pseudonym Marek van der Jagt publizierte. Seine Werke sind in zwanzig Sprachen übersetzt worden. Seit 1995 lebt er in New York und schreibt seit dem 29. März 2010 die tägliche Kolumne Voetnoot (Fußnote) auf der Titelseite der Volkskrant. Grünbergs Vater Hermann Grünberg floh 1933 aus Berlin und überlebte ebenso wie Grünbergs Mutter Hannelore Grünberg-Klein[2] als einer der wenigen der Familie die rassistische Verfolgung durch die deutschen Nationalsozialisten. Arnon Grünberg besuchte zunächst die Amsterdamer Montessori-Schule und von 1982 bis 1988 das Vossius-Gymnasium in Amsterdam. Von diesem wurde er als asoziales Element verwiesen, und er beendete daher seine Schullaufbahn. Er gründete seinen eigenen Verlag (Kasimir). (Wikipedia)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,95 € + 1,85 € Versand

Muttermale. "Moedervlekken". Roman. Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten und Andrea Kluitmann. Umschlaggestaltung von Barbara Thoben. Deutsche Erstausgabe.

Blauer Pappeinband mit geprägtem Rückentitel, Lesebändchen und illustriertem Schutzumschlag. Der Umschlag und die Schnitte dezent berieben, der Seitenschnitt auch mit kleinem Kratzer, die entsprechenden Seitenränder ebd. mit winziger Läsur, der Buchrücken mit zwei dezenten Leseknicken, ansonsten guter Erhaltungszustand. "Ein Roman über die größte Liebe, die es im Leben gibt In seinem neuen großen Roman geht Arnon Grünberg, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Niederlande, ans Herz: Er erzählt von zwei Menschen, die aneinander gebunden sind ohne Wenn und Aber, die ohne einander nicht leben und nicht sterben können und die eine unendliche Liebe eint: Mutter und Sohn. Otto Kadoke, benannt nach Anne Franks Vater Otto Frank, einem früheren Freund der Familie, arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum. Er versucht, Menschen mit Selbstmordabsichten von ihren Plänen abzubringen. Als er eines Tages seine pflegebedürftige Mutter besucht, öffnet eine nepalesische Hilfskraft die Tür, nur in ein Handtuch gehüllt. Der Psychiater, sonst immer tadellos professionell, verliebt sich augenblicklich in die junge Frau. Und sieht sich wenig später mit der Situation konfrontiert, dass er sich von nun an alleine um die Pflege seiner Mutter kümmern muss. Kadoke ist kinderlos, mittleren Alters, aber nicht unattraktiv, besonders nicht für junge Ärztinnen. Als er auch bei einer suizidalen Frau die professionelle Distanz nicht wahrt, kommen sein Privat- und sein Berufsleben ganz durcheinander: Das Haus seiner Mutter wird ab da zum ambulanten Krisenzentrum für alle, und Kadoke dekliniert Liebe auf ganz neue Weise: fürsorglich. »Muttermale« ist ein gnadenlos komischer, berührender Roman über die Spielarten der Liebe, ein Meilenstein und zugleich Wendepunkt in Arnon Grünbergs Werk." (Verlagstext) Arnon Grunberg (offiziell: Arnon Yasha Yves Grunberg), in Deutschland besser bekannt als Arnon Grünberg (* 22. Februar 1971 in Amsterdam), ist ein niederländischer Autor, der einen Teil seiner Bücher unter dem Pseudonym Marek van der Jagt publizierte. Seine Werke sind in zwanzig Sprachen übersetzt worden. Seit 1995 lebt er in New York und schreibt seit dem 29. März 2010 die tägliche Kolumne Voetnoot (Fußnote) auf der Titelseite der Volkskrant. Grünbergs Vater Hermann Grünberg floh 1933 aus Berlin und überlebte ebenso wie Grünbergs Mutter Hannelore Grünberg-Klein[2] als einer der wenigen der Familie die rassistische Verfolgung durch die deutschen Nationalsozialisten. Arnon Grünberg besuchte zunächst die Amsterdamer Montessori-Schule und von 1982 bis 1988 das Vossius-Gymnasium in Amsterdam. Von diesem wurde er als „asoziales Element" verwiesen, und er beendete daher seine Schullaufbahn. Er gründete seinen eigenen Verlag (Kasimir). (Wikipedia) In deutscher Sprache. 440, (8) pages. 8° (130 x 210mm)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,95 € + 1,85 € Versand

Muttermale. "Moedervlekken". Roman. Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten und Andrea Kluitmann. Umschlaggestaltung von Barbara Thoben. Deutsche Erstausgabe.

Blauer Pappeinband mit geprägtem Rückentitel, Lesebändchen und illustriertem Schutzumschlag. Der Umschlag und die Schnitte dezent berieben, der Seitenschnitt auch mit kleinem Kratzer, die entsprechenden Seitenränder ebd. mit winziger Läsur, der Buchrücken mit zwei dezenten Leseknicken, ansonsten guter Erhaltungszustand. "Ein Roman über die größte Liebe, die es im Leben gibt In seinem neuen großen Roman geht Arnon Grünberg, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Niederlande, ans Herz: Er erzählt von zwei Menschen, die aneinander gebunden sind ohne Wenn und Aber, die ohne einander nicht leben und nicht sterben können und die eine unendliche Liebe eint: Mutter und Sohn. Otto Kadoke, benannt nach Anne Franks Vater Otto Frank, einem früheren Freund der Familie, arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum. Er versucht, Menschen mit Selbstmordabsichten von ihren Plänen abzubringen. Als er eines Tages seine pflegebedürftige Mutter besucht, öffnet eine nepalesische Hilfskraft die Tür, nur in ein Handtuch gehüllt. Der Psychiater, sonst immer tadellos professionell, verliebt sich augenblicklich in die junge Frau. Und sieht sich wenig später mit der Situation konfrontiert, dass er sich von nun an alleine um die Pflege seiner Mutter kümmern muss. Kadoke ist kinderlos, mittleren Alters, aber nicht unattraktiv, besonders nicht für junge Ärztinnen. Als er auch bei einer suizidalen Frau die professionelle Distanz nicht wahrt, kommen sein Privat- und sein Berufsleben ganz durcheinander: Das Haus seiner Mutter wird ab da zum ambulanten Krisenzentrum für alle, und Kadoke dekliniert Liebe auf ganz neue Weise: fürsorglich. »Muttermale« ist ein gnadenlos komischer, berührender Roman über die Spielarten der Liebe, ein Meilenstein und zugleich Wendepunkt in Arnon Grünbergs Werk." (Verlagstext) Arnon Grunberg (offiziell: Arnon Yasha Yves Grunberg), in Deutschland besser bekannt als Arnon Grünberg (* 22. Februar 1971 in Amsterdam), ist ein niederländischer Autor, der einen Teil seiner Bücher unter dem Pseudonym Marek van der Jagt publizierte. Seine Werke sind in zwanzig Sprachen übersetzt worden. Seit 1995 lebt er in New York und schreibt seit dem 29. März 2010 die tägliche Kolumne Voetnoot (Fußnote) auf der Titelseite der Volkskrant. Grünbergs Vater Hermann Grünberg floh 1933 aus Berlin und überlebte ebenso wie Grünbergs Mutter Hannelore Grünberg-Klein[2] als einer der wenigen der Familie die rassistische Verfolgung durch die deutschen Nationalsozialisten. Arnon Grünberg besuchte zunächst die Amsterdamer Montessori-Schule und von 1982 bis 1988 das Vossius-Gymnasium in Amsterdam. Von diesem wurde er als „asoziales Element" verwiesen, und er beendete daher seine Schullaufbahn. Er gründete seinen eigenen Verlag (Kasimir). (Wikipedia) In deutscher Sprache. 440, (8) pages. 8° (130 x 210mm)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 4,95 € + 1,85 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,60 € + 2,30 € Versand

Portfolio Berlin 01. Publikation anlässlich der Ausstellung / Published on the occasion of the exhibition Kunsthalle Rostock, 28.11.2010 - 20.03.2011. Dt./Engl.

Quart, 96 S. Bilingual Okartoniert Guter Zustand Archivexemplar Archivexemplar mit Rückenschild, geschwärztem Stempel und kleinem Sticker auf Titelblatt. Mwst.: 7%. Wir verschicken keine Bestellbestätigung, Versand wenn möglich am Tag des Bestelleingangs.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,60 € + 2,30 € Versand

Die Königin : Luise nach zweihundert Jahren

Scheinbar ungelesenes und nahezu neuwertiges Exemplar. Gebunden mit Schutzumschlag. 326 Seiten. 469 Gramm. 21x13cm. Deutsch. VERLAGSINFO: Königin Luise gehört wie der Alte Fritz oder der Eiserne Kanzler zu den unverwüstlichen Begriffen im deutschen Gedächtnis. Nie zuvor oder danach wurde ein Mitglied der preußischen Herrscherfamilie so von den Untertanen beweint wie Luise, von der es hieß, das Unglück des Vaterlandes habe ihr Herz gebrochen. Selten aber auch ist eine historische Persönlichkeit derart von der Nachwelt instrumentalisiert worden. In den Souvenirläden der preußischen Schlösser und Gärten prangt sie gleichberechtigt neben Friedrich dem Großen, und noch heute ruht ihr Marmorbild im Schlosspark Charlottenburg in unvergänglichem Glanz zwischen den Sarkophagen. Rechtzeitig zum 200. Todestag der Königin am 19. Juli 2010 legt die Publizistin Sibylle Wirsing das Ergebnis ihrer jahrelangen Beschäftigung mit der preußischen Königin vor. In ihrem glanzvollen biografischen Essay geht sie vor allem der Frage nach, wie Luise, die selbst kaum nennenswerte Leistungen vorzuweisen hatte, zu derartiger Berühmtheit gelangen konnte. Handelt es sich womöglich nur um ein Repräsentationsgenie mit außerordentlichem Charme, um eine Auftrittsvirtuosin, die durch ihr bloßes Erscheinen einen Zauber entfaltete, den sie auch bewusst zur Geltung bringen wollte? Sibylle Wirsings Buch ist kein Beitrag zum populären »Luisen-Kult«. Es ist der Versuch, sich der schillernden Frauengestalt aus kritischer Distanz zu nähern. Alle Preise inkl. MwSt.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 7,90 € + 0,00 € Versand

Die Königin : Luise nach zweihundert Jahren

Scheinbar ungelesenes und nahezu neuwertiges Exemplar. Gebunden mit Schutzumschlag. 326 Seiten. 469 Gramm. 21x13cm. Deutsch. VERLAGSINFO: Königin Luise gehört wie der Alte Fritz oder der Eiserne Kanzler zu den unverwüstlichen Begriffen im deutschen Gedächtnis. Nie zuvor oder danach wurde ein Mitglied der preußischen Herrscherfamilie so von den Untertanen beweint wie Luise, von der es hieß, das Unglück des Vaterlandes habe ihr Herz gebrochen. Selten aber auch ist eine historische Persönlichkeit derart von der Nachwelt instrumentalisiert worden. In den Souvenirläden der preußischen Schlösser und Gärten prangt sie gleichberechtigt neben Friedrich dem Großen, und noch heute ruht ihr Marmorbild im Schlosspark Charlottenburg in unvergänglichem Glanz zwischen den Sarkophagen. Rechtzeitig zum 200. Todestag der Königin am 19. Juli 2010 legt die Publizistin Sibylle Wirsing das Ergebnis ihrer jahrelangen Beschäftigung mit der preußischen Königin vor. In ihrem glanzvollen biografischen Essay geht sie vor allem der Frage nach, wie Luise, die selbst kaum nennenswerte Leistungen vorzuweisen hatte, zu derartiger Berühmtheit gelangen konnte. Handelt es sich womöglich nur um ein Repräsentationsgenie mit außerordentlichem Charme, um eine Auftrittsvirtuosin, die durch ihr bloßes Erscheinen einen Zauber entfaltete, den sie auch bewusst zur Geltung bringen wollte? Sibylle Wirsings Buch ist kein Beitrag zum populären »Luisen-Kult«. Es ist der Versuch, sich der schillernden Frauengestalt aus kritischer Distanz zu nähern. Alle Preise inkl. MwSt.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 7,90 € + 0,00 € Versand