49 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 3,60 € + 2,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 5,60 € + 2,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 6,00 € + 2,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 19,50 € + 2,00 € Versand

Amor mit dem Korporalstock und Eine Frau auf Vorposten. Zwei russische Hofgeschichten.

Offenbar separat erschienener Auszug aus den 1873-74 erschienenen "Russischen Hofgeschichten". Umschlag mit Aufdruck "5. Auflage". - Der Schriftsteller Leopold von Sacher-Masoch (1836-95) wuchs in Lemberg auf, ging 1848 nach Prag, wo er die deutsche Sprache erlernte, und begann das Studium der Geschichte und Philosophie, das er 1856 in Graz mit der Promotion zum Dr. phil. abschloß. Im selben Jahr habilitierte sich S.-M. hier für Geschichte, war bis 1870 Privatdozent für österr. und allgemeine Geschichte der neueren Zeit in Graz und betätigte sich als freier Schriftsteller. Aus S.-M.s eigene Liebesbeziehungen verarbeitende Darstellung der Abhängigkeitsverhältnisse von Männern zu dominanten Frauenfiguren leitete Richard von Krafft-Ebing den Begriff Masochismus ab. In erster Ehe war S.-M. seit 1873 mit Angelica Aurora von Rümelin verheiratet. Er lebte in Wien, Graz, Bruck/Mur, Budapest und seit 1881 in Leipzig, wo er bis 1885 die internationale Revue "Auf der Höhe" herausgab. Seit 1886 geschieden, heiratete S.-M. 1890 die Übersetzerin Hulda Meister und war mit Unterbrechung durch längere Aufenthalte in Paris und Mannheim seit 1886 in Lindheim ansässig. - Umschlag leicht bestoßen u. fleckig. - Vgl. Wilpert/G. 64. ge Gewicht in Gramm: 350 8°. 1 Bl., S. (99)-186, Illustr.-OKart.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 15,00 € + 7,80 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 25,00 € + 0,00 € Versand

Ein großer Damen-Kaffee.

OBlatt. Wohl eine Gelegenheitsdichtung. - Faltspuren, stockfleckig, St., Gbrsp. - Graben-Hoffmann, (1820 - 1900), wurde am Lehrerseminar in Bromberg ausgebildet und war seit 1840 an der Stadtschule auf dem Graben in Posen tätig, woher der Zusatz in seinem Namen rührt. 1843 begann er ein Gesangs- und Kompositionsstudium in Berlin, trat, aus gesundheitlichen Gründen nur kurzzeitig, als Konzertsänger auf und war schließlich Gesangslehrer in Potsdam, wo er 1850 eine "Musikakademie für Damen" gründete. Daneben nahm G.-H. bis 1857 Kompositionsunterricht bei Moritz Hauptmann in Leipzig. 1858-68 unterrichtete er Gesang in Dresden, ging nach Schwerin und lebte von 1869 bis zu seinem Tod, mit einer kurzen Unterbrechung 1873 in Dresden, in Berlin. 1870 baute er dort eine "Gesangsakademie für Damen" auf. Neben zahlreichen Liedern, deren bekanntestes 500000 Teufel ist, schrieb G.-H. Duette, Chorlieder, Klavierstücke und einige pädagogische Werke (u.a. Die Pflege der Singstimme und die Gründe von der Zerstörung und dem frühzeitigen Verlust derselben, 1865). (DBE) Sprache: deutsch.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 24,00 € + 7,00 € Versand

Ein großer Damen-Kaffee.

OBlatt. Wohl eine Gelegenheitsdichtung. - Faltspuren, stockfleckig, St., Gbrsp. - Graben-Hoffmann, (1820 - 1900), wurde am Lehrerseminar in Bromberg ausgebildet und war seit 1840 an der Stadtschule auf dem Graben in Posen tätig, woher der Zusatz in seinem Namen rührt. 1843 begann er ein Gesangs- und Kompositionsstudium in Berlin, trat, aus gesundheitlichen Gründen nur kurzzeitig, als Konzertsänger auf und war schließlich Gesangslehrer in Potsdam, wo er 1850 eine "Musikakademie für Damen" gründete. Daneben nahm G.-H. bis 1857 Kompositionsunterricht bei Moritz Hauptmann in Leipzig. 1858-68 unterrichtete er Gesang in Dresden, ging nach Schwerin und lebte von 1869 bis zu seinem Tod, mit einer kurzen Unterbrechung 1873 in Dresden, in Berlin. 1870 baute er dort eine "Gesangsakademie für Damen" auf. Neben zahlreichen Liedern, deren bekanntestes 500000 Teufel ist, schrieb G.-H. Duette, Chorlieder, Klavierstücke und einige pädagogische Werke (u.a. Die Pflege der Singstimme und die Gründe von der Zerstörung und dem frühzeitigen Verlust derselben, 1865). (DBE) Sprache: deutsch.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 24,00 € + 7,00 € Versand

Ein großer Damen-Kaffee.

Wohl eine Gelegenheitsdichtung. - Faltspuren, stockfleckig, St., Gbrsp. - Graben-Hoffmann, (1820 - 1900), wurde am Lehrerseminar in Bromberg ausgebildet und war seit 1840 an der Stadtschule auf dem Graben in Posen tätig, woher der Zusatz in seinem Namen rührt. 1843 begann er ein Gesangs- und Kompositionsstudium in Berlin, trat, aus gesundheitlichen Gründen nur kurzzeitig, als Konzertsänger auf und war schließlich Gesangslehrer in Potsdam, wo er 1850 eine "Musikakademie für Damen" gründete. Daneben nahm G.-H. bis 1857 Kompositionsunterricht bei Moritz Hauptmann in Leipzig. 1858-68 unterrichtete er Gesang in Dresden, ging nach Schwerin und lebte von 1869 bis zu seinem Tod, mit einer kurzen Unterbrechung 1873 in Dresden, in Berlin. 1870 baute er dort eine "Gesangsakademie für Damen" auf. Neben zahlreichen Liedern, deren bekanntestes 500000 Teufel ist, schrieb G.-H. Duette, Chorlieder, Klavierstücke und einige pädagogische Werke (u.a. Die Pflege der Singstimme und die Gründe von der Zerstörung und dem frühzeitigen Verlust derselben, 1865). (DBE)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 25,00 € + 7,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 29,00 € + 8,50 € Versand