6 Suchergebnisse
Preis:

Sortierung:

Classical Chillout II [Doppel-CD]

Verlag
Brilliant
Jahr
2005

Tracklisting Details Mitwirkende Disk 1 von 2 1. Gnossienne Nr. 5 (2:53) Hakon Austbö Klavier Erik Satie Komponist 2. Konzert für Flöte und Orchester Nr. 1 KV 313 Peter-Lukas Graf Flöte Raymond Leppard Dirigent/Bandleader English Chamber Orchestra Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Komponist 3. Adagio (9:47) 4. Consolation Nr. 3 D-Dur (3:07) Misha Goldstein Klavier Franz Liszt (1811-1886) Komponist 5. Der Karneval der Tiere (Le Carnaval des animaux) (Auszug) Wladislav Warenberg Violoncello Sara Crombach Klavier Camille Saint-Saëns Komponist 6. Der Schwan (3:00) 7. Sigurd Jorsalfar op. 22 (Bühnenmusik) (Auszug) Yondani Butt Dirigent/Bandleader Royal Philharmonic Orchestra Orchester Edvard Grieg (1843-1907) Komponist 8. Borghild's dream (4:08) 9. Sonate h-moll (4:49) Misha Goldstein Klavier Domenico Scarlatti (1685-1757) Komponist 10. Romanze für Violine und Orchester Nr. 2 F-Dur op. 50 (9:09) Emmy Verhey Violine Hans Vonk Dirigent/Bandleader Royal Philharmonic Orchestra Orchester Ludwig van Beethoven Komponist 11. Intermezzo A-Dur op. 118 Nr. 2 (5:56) Hakon Austbö Klavier Johannes Brahms (1833-1897) Komponist 12. Konzert für Harfe und Orchester (Auszug) Jana Bouskova Harfe Vladislav Czarnecki Dirigent/Bandleader Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim Orchester Carl Ditters von Dittersdorf Komponist 13. Adagio (9:12) 14. Lied ohne Worte D-Dur op. 85 Nr. 4 (3:01) Frank Van de Laar Klavier Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Komponist 15. Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 (320d) (für Violine, Viola und Orchester) (Auszug) Gil Sharon Violine, Dirigent/Bandleader Yuri Gandelsman Viola Amari Chamber Orchestra Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Komponist 16. Andante (9:57) 17. Konzert für Oboe und Orchester C-Dur (Auszug) Lajos Lencsés Oboe / Englisch Horn Wolfgang Hofmann Klavier Kammerorchester Mannheim Orchester Ludwig August Lebrun (1752-1791) Komponist 18. Adagio (3:29) 19. An die Musik (3:38) Daniel Benkö Gitarre Franz Schubert (1797-1828) Komponist Disk 2 von 2 1. Quintett für Violoncello und Streichquartett E-Dur op. 11 Nr. 5 (op. 13,5) G 275 (bearb.) (3:30) New York Harp Ensemble Sonstiges Ensemble Luigi Boccherini (1743-1805) Komponist 2. 3. Menuett 3. Serenade Nr. 10 B-Dur KV 361 (370a) "Gran Partita" (Auszug) Alexander Schneider Dirigent/Bandleader Chamber Orchestra of Europe Wind Ensemble Blasorchester Wolfgang Amadeus Mozart Komponist 4. Adagio (5:17) 5. Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 (Auszug) Vladimir Spivakov Violine Ladislav Slovak Dirigent/Bandleader Slovak Philharmonic Orchestra Orchester Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893) Komponist 6. Andante (6:46) 7. Berceuse Des-Dur op. 57 (5:08) Alwin Bär Klavier Frédéric Chopin Komponist 8. Ave Maria (4:32) Daniel Benkö Gitarre Johann Sebastian Bach (1685-1750) Komponist Charles Gounod (1818-1893) Komponist 9. Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36 (Auszug) Herbert Blomstedt Dirigent/Bandleader Staatskapelle Dresden Orchester Ludwig van Beethoven Komponist 10. Larghetto (12:36) 11. Konzert für Klavier und Orchester Nr. 27 B-Dur KV 595 (Auszug) Derek Han Klavier Paul Freeman Dirigent/Bandleader Philharmonia Orchestra Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Komponist 12. Larghetto (6:55) 13. Arabesque op. 18 (6:23) Klára Würtz Klavier Robert Schumann (1810-1856) Komponist 14. Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 "Linzer Sinfonie" (Auszug) Jaap ter Linden Dirigent/Bandleader Mozart Akademie Amsterdam Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Komponist 15Andante (9:25) 16. Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 d-moll op. 49 (Auszug) Klaviertrio Amsterdam Trio Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Komponist 17. Andante tranquillo (6:25) 18. Kikimora (sinfonische Dichtung) (8:08) Ivan Shpiller Dirigent/Bandleader Krasnoyarsk Symphony Orchestra Orchester Anatol Liadov Komponist

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 2,99 € + 3,00 € Versand

Priesterbriefe / Künstlerbriefe / Frauenbriefe. Mit einem Vorwort von Ernst Thrasolt.

75 80 71 S. Originalleinen. Einband berieben. - Inhalt / Frauenbriefe: I Amalie von Gallitzin (Brief i-9) 1 Brief an den Philosophen Hemsterhuys, den 14 Juli 1777 2 Brief an Fürst von Fürstenberg, Neuhaus, den 31 März ? 3 Brief an Katerkamp, Münster, den 30 Mai 1794 4 Brief an Fürst von Fürstenberg, den 24 Dezember 1788 5 Brief an denselben, den 5 Mai 1787 6 Brief an denselben, den 15 Februar 1789 7 Brief an Hemsterhuys, den 25 November 1783 8 Brief an denselben, den 22 Januar 1777 9 Brief an denselben, den 14 Juli 1777 - II Dorothea Schlegel (Brief 10-19) 10 Brief an ihren Mann, Wien, den 23 März 1816 11 Brief an denselben, Rom, 7 Juli 1819 - 12 Brief an denselben, Köln, 28 Juni 1808 - 13 Brief an denselben, 5 Februar 1819 14 Brief an denselben, Rom, 3 Juli 1819 15 Brief an denselben, Rom, 26 Juni 1819 16 Brief an denselben, Köln, 18 Januar 1807 17 Brief an denselben, Pillnitz, 1 September 1808 18 Brief an ihren Sohn Johannes (Veit) in Rom, Heiligenstadt bei Wien, 4 Juni 1812 19 Brief an denselben in Florenz, Döbling bei Wien, 31 Juli 1813 - III Sophie Stolberg (Brief 20-30) - 20 Brief an ?, Ende des Jahres 1789 21 Brief an Fürstin Amalie von Gallitzin, Enkendorf, den 1 April 1794 22 Brief an dieselbe, 30 April 1794 23 Brief an den Erbdrosten Adolf von Droste-Vischering, Ischa, den 5 September 1792 24 Brief an die Fürstin Amalie von Gallitzin, 27 April 1794 2j Brief an ihre Nichte Gräfin Luise Fontana, den ? 1819 26 Brief an Pfarrer Jos Laurenz Schiff mann, 2 März 1819 27 Brief an ?, den 30 Juli 1794 28 Brief an ihre Schwägerin Luise, Münster, 24 März 1812 29 Brief an dieselbe, 2 Juni 1792 30 Brief an Pfarrer Jos Laurenz Schiffmann, den 2 Juli 1818 IV Annette von Droste-Hülshoff - (Brief 31-34) - 31 Brief an ihren Freund Levin Schücking, Meersburg, den 14 Dezember 1843 32 Brief an ihre Mutter, Gut Hülshoff, 9 Oktober 1820 33 Brief an Prof Schlüter, Rüschhaus, 5 Dezember (1834) 34 Brief an ihre Freundin Elise Rüdiger, Rüschhaus, 4 September 1843 - V Emilie Linder (Brief 35-37) - 35 Brief an Prof Edward Steinle, München, den 19 Januar 1844 36 Brief an denselben, Frankfurt a Main, den 3 Januar I8I 37 Brief an denselben, München, den 18 Januar 1846 - VI Luise Hen sei (Brief 38-48) - 38 Brief an ?, Sondermühlen, den 30 April 1823 39 Brief an Prof Schlüter, Langenberg, 18 Mai 1853 40 Brief an denselben, Berlin, den 8 Juli 1833 41 Brief an denselben, Wie-denbrück, 15 Juni 1866 42 Brief an denselben, Wiedenbrück, den 24 Mai 1864 43 Brief an Appolonia Diepenbrock, Wiedenbrück, 24 Mai 1859 44 Brief an Prof Schlüter, Paderborn, den 4 August 1876 45 Brief an den Dichter Clemens Brentano, Berlin, den 18 September 1818 46 Brief an denselben (letzter Brief an den Todkranken, gestorben 28 Juli 1842), Köln, 21 Februar 1842 47 Brief an Prof Schlüter, Wiedenbrück, y Oktober 1859 48 Brief an denselben, Ahlen, 23 Oktober 1872 - VII Ida Hahn-Hahn (Brief 49-53) - 49 Brief an Kardinal Melchior von Diepenbrock, Mainz, 10 November 1850 50 Brief an denselben, Berlin, 23 März 1850 51 Brief an denselben, Dresden, 1 Januar 1850 52 Brief an denselben, Mainz, 24 Februar 18 1 53 Brief an denselben, Mainz, 20 Oktober 1852 - VIII Clara F e y (Brief 4-60) - 4 Brief an eine Ordensschwester, Bonn, j Dezember 1849 55 Brief an ihren Beichtvater, 17 Oktober 1851 56 Brief an denselben, im November 1846 57 Brief an denselben, 29 März (u.v.a.)

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 18,40 € + 2,00 € Versand
Gesamtpreis

  • Preis + Versand 56,55 € + 9,50 € Versand

Erinnerungen an merkwürdige Gegenstände und Begebenheiten, verbunden mit Novellen, Humoresken, Sagen und einem zeithistorischen Feuilleton nebst beigefügten Portraits, Tableaux, Steinstichen, Karten, Planen und Musikalien. Drei Und Zwanzigster Jahrgang.

Hartkarton Solide mit Gebrauchsspuren KOLLATIONIERT, KOMPLETT! Hartkarton-Einband, leichte Schieflage und merkliche Gebrauchsspuren, jedoch solide, mit Patina, Namenseintragung + 2 verblasste Bibliotheksstempel auf Vorsatzblatt, Gedicht gerahmt von hübschen Vignetten (Jahrgang 1843) als Frontispiz, Inventarisierungsnummer + 2 weitere verblasste Bibliotheksstempel auf Titelblatt, Papier holzig, stockfleckig, oben wasserrandig, Text zweispaltig gedruckt, 382 Seiten mit 35 Holzschnitten inklusive Frontispiz, Blatt 119/120 vom Buchblock fast gelöst, dekoratives Ankündigungsblatt zur Wiener Theaterzeitung am Ende des Buches, Holzschnitte: 1. Marie Kronprinzessin Baiern 2. Gellerts Monument 3. Kosciuzkos Denkmal zu West Point 4. Grab Kaiser Maximilian zu Inspruck 5. Prinz von Joinville 6. Bala-Hissar Königlicher Palast Kabul 7. Schwanthaler 8. Barcelona 9. J. L. Pyrker 10. Hans zum Haydn in Rohrau 11. Libochowitz 12. Louis Philippe Anton 13. Hauptaltar Kirche in Dixmuyden 14. Parlament London 15. Algier 16. Laudinisches Schloß (Österreich) 17. Kölner Dom 18. Maria Gemahlin Kronprinzen Georg v. Hannover 19. Schloß Tirol 20. August Friedr. Herzog v. Sussex 21. Fr. August Monument in Dresden 22. Theresia & Marie Milanotto 23. Grafenstein 24. Carl Graf Chotek 25. Das Innere von der Synagoge in Dresden 26. Ansicht der Synagoge in Dresden 27. Reste Klam bei Schottwien 28. Statue Admiral Nelson 29. Zerstörung von Pont-a-Pitre 30. Grätz 31. Thames Tunnel 32. Brand des Berliner Opernhauses 33. St. Ferdinands Kapelle 34. Wilhelmshöhe bei Cassel. Themen aus dem zeithistorischen Feuilleton u.a.: Regenten und Prinzen-Hofleben aus der Gegenwart / Kirchliche Nachrichten / Literatur und Kunst / Modeblüthen / Handel, Gewerbe und Industrie nebst Erfindungen und gemeinnützigen Mittheilungen / Eisenbahnen und Kommunikation / Naturhistorisches / Länder- und Völkerkunde / Militärische Miszellen / Justizwesen und Prozesse / Warnungstafel, Unglücksfälle usw. / Sprüche und Reflexionen. Beispiel aus dem Klatschteil "Regenten und Prinzen: - Hofleben aus der Gegenwart": Sparte Türkei - "Der Sultan hat dem Prof. Syrts in Prag eine goldene emaillierte Tabatière, reich mit Brillanten verziert und mit dem Namen Abdul-Medschid geschmückt, im Werthe von 20000 Piastern, übersenden lassen. Die Veranlassung hierzu war, dass er der medizinischen Schule von Galata-Serai mehre schöne anatomische Wachspräparate zum Geschenk übersendet hatte. Der Sultan selbst hat sie bei der letzten Prüfung in Galata-Serail in Augenschein genommen, und diese schönen Kunstprodukte höchlich bewundert". 20 x 25 Cm. 0,85 Kg.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 100,00 € + 3,00 € Versand

Eigenh. Brief mit U.

1 S. auf Doppelblatt. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Literaturhistoriker Karl Goedeke "in Celle p. adr. Hahn'sche Hofbuchhandl. Hannover": "Da in diesem Augenblicke bei F. A. Brockhaus in Leipzig eine zweite Auflage meiner Gedichte unter der Presse ist u. ich mithin zunächst kein Eigenthumsrecht an diesen Schriften habe, so muß ich Sie ersuchen, sich gütigst mit Ihrer Anfrage dorthin zu wenden [.]". - Mosen war seit 1834 selbständiger Anwalt in Dresden, befreundete sich mit Ludwig Tieck, Ernst Theodor Echtermeyer, Arnold Ruge und Gottfried Semper und wurde 1844 Dramaturg am Großherzoglichen Hoftheater in Oldenburg. 1846 begann er unter fortschreitenden Lähmungserscheinungen zu leiden, die zu Unbeweglichkeit und zum Verlust der Sprache führten. Sein literarisches Werk umfaßt Lyrik, historische Dramen, Erzählungen und einen Roman. Zudem war er Dichter des "Andreas Hofer"-Lieds "Zu Mantua in Banden", der späteren Landeshymne Tirols. - Karl Goedeke lebte von literarischen und journalistischen Arbeiten, ehe er 1873 Professor für Literaturgeschichte in Göttingen wurde. Neben Anthologien und Chrestomathien zur Literatur des 16. und 17. Jhdts. verfaßte er u. a. eine Biographie seines Freundes Emanuel Geibel und gab für den Cotta-Verlag umfangreiche Klassiker-Editionen heraus. Sein Hauptwerk, der "Grundriß zur Geschichte der Deutschen Dichtung", eine Literaturgeschichte mit teilweise umfangreichen Biographien und fast erschöpfenden Bibliographien, wird bis heute fortgeführt. - Mit kl. Ausschnitt auf Bl. 2 durch Brieföffnung und einem wohl aus der Hand des Adressaten stammenden Bearbeitungsvermerk in Rotstift am oberen Rand der Recto-Seite von Bl. 1.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 450,00 € + 20,00 € Versand

Eigenh. Brief mit U.

1 S. auf Doppelblatt. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Literaturhistoriker Karl Goedeke "in Celle p. adr. Hahn'sche Hofbuchhandl. Hannover": "Da in diesem Augenblicke bei F. A. Brockhaus in Leipzig eine zweite Auflage meiner Gedichte unter der Presse ist u. ich mithin zunächst kein Eigenthumsrecht an diesen Schriften habe, so muß ich Sie ersuchen, sich gütigst mit Ihrer Anfrage dorthin zu wenden [.]". - Mosen war seit 1834 selbständiger Anwalt in Dresden, befreundete sich mit Ludwig Tieck, Ernst Theodor Echtermeyer, Arnold Ruge und Gottfried Semper und wurde 1844 Dramaturg am Großherzoglichen Hoftheater in Oldenburg. 1846 begann er unter fortschreitenden Lähmungserscheinungen zu leiden, die zu Unbeweglichkeit und zum Verlust der Sprache führten. Sein literarisches Werk umfaßt Lyrik, historische Dramen, Erzählungen und einen Roman. Zudem war er Dichter des "Andreas Hofer"-Lieds "Zu Mantua in Banden", der späteren Landeshymne Tirols. - Karl Goedeke lebte von literarischen und journalistischen Arbeiten, ehe er 1873 Professor für Literaturgeschichte in Göttingen wurde. Neben Anthologien und Chrestomathien zur Literatur des 16. und 17. Jhdts. verfaßte er u. a. eine Biographie seines Freundes Emanuel Geibel und gab für den Cotta-Verlag umfangreiche Klassiker-Editionen heraus. Sein Hauptwerk, der "Grundriß zur Geschichte der Deutschen Dichtung", eine Literaturgeschichte mit teilweise umfangreichen Biographien und fast erschöpfenden Bibliographien, wird bis heute fortgeführt. - Mit kl. Ausschnitt auf Bl. 2 durch Brieföffnung und einem wohl aus der Hand des Adressaten stammenden Bearbeitungsvermerk in Rotstift am oberen Rand der Recto-Seite von Bl. 1.

Gesamtpreis

  • Preis + Versand 450,00 € + 20,00 € Versand